G.u.T.: Warnung: Sehr starke Bewegungen an den tektonischen Grenzen zu erwarten! ...

25/07/2011 - 14:18 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Warnung: Sehr starke Bewegungen an den tektonischen Grenzen zu
erwarten! ...

Nach einer - mit rund drei Monaten - recht langen Druckentlastungsphase für
die Erde, seit Anfang Mai 2011, beginnt nun wieder ein Zeitraum mit vielen
Wechseln zwischen kosmischen Hoch- und Tiefdruckeinflüssen, der bis Anfang
November dauern wird.

Solche kosmischen Druckànderungen sind die Ursachen (Antriebe) für die
Bewegungen der tektonischen Platten. Zwar lassen sich die Scheitelpunkte
solcher Potentiale recht genau vorausbestimmen; nicht aber die temporàren
Bewegungspotenziale der Erdkruste: So kann es - jederzeit - wàhrend eines
Druckanstiegs oder einer Druckverminderung, was sich i.d.R. über mehrere
Tage hinzieht, zu starken Erdbeben kommen, wobei sich aber die
Druckànderungspotentiale zu kosmischen Impulspotentialen addieren; daher
finden auch hierbei starke Erdbeben immer relativ nahe der Scheitelpunkte
der Impulspotentiale statt, wodurch diese Kràfteadditionen also dennoch
recht gut vorhergesagt werden können.

Drei Monate Druckentlastung - das dürfte bedeuten, daß derzeit die
Kontinentalplatten ein gewisses unteres Niveau erreicht haben,
wahrscheinlich auf diesem relativ lange verharrt haben. Dieser Umstand
könnte dazu führen, daß sich hier oder da Plattenrànder verkeilt haben, so
daß der nun aufkommende Druckaufbau an solchen Stellen zu enormen
Entlastungsbeben führen könnte!

Durchquert die Erde eine Hochdruckzone, so entsteht ein Druck, quasi aus dem
Erdinneren heraus, der also von unten gegen den Erdmantel und somit auch
gegen die Kruste drückt; daher ist hierbei immer auch mit auffàllig starkem
Vulkanismus zu rechnen.

Der Scheitelpunkt des jetzigen Hochdruckeinflusses befindet sich auf dem
26./27.07.; schon am 12.08. kommt der nàchste Hochdruckeinfluß, d.h., daß
die Erde in der kommenden Zeit großen Druckschwankungen unterliegen wird.
Noch gewaltigere Druckànderungen werden ab ca. Mitte August auftreten, die
bis Ende August anhalten werden; dann erst Mitte September erneut.

Rüdiger Thomas
Naturforscher, Begründer der Großen
universellen Theorie (G.u.T.)

Hinweis: Ich rate dazu, altbekannte "Trolle", wie "Cartman", "Guenther
Moeller-Schoen", "Antichrist", "Armin Wolf", "Alex Trift", "Dirk Wolfgang
Glomp", "Botlef Desau"", "Andreas J. Bittner", "Cartman", "Andre Grafe",
"Klaus Schröder", "Serjo Lasalle", "michael", "Franz Glaser", "Larry",
"wernertrp", "Daniel, "Mandic", "Wolfgang Kieckbusch", "Thomas Koller",
"Klaus Schröder", "Christian Grünwaldner", zu ignorieren bzw. zu filtern.
Einige Trolle wechseln anscheinend hàufiger ihr Pseudonym, weshalb einige
wohl mehrfach genannt wurden.

Weitere Hinweise hinsichtlich der "Trolle" - siehe:
news:ivu2hh$106r$1@adenine.netfront.net



Posted via news://freenews.netfront.net/ - Complaints to news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
25/07/2011 - 14:42 | Warnen spam
"Rüdiger Thomas" schrieb im Newsbeitrag news:j0jmu9$1rde$
G.u.T.: Warnung: Sehr starke Bewegungen an den tektonischen Grenzen zu
erwarten! ...



Dieses Posting ist nicht von dem berühmten Naturforscher Rüdiger Thomas, sondern von einem perfiden Faker.

Rüdiger Thomas

Ähnliche fragen