Gamer-PC in DMZ?

28/01/2012 - 12:41 von Manuel Rodriguez | Report spam
Auch wenn das sicherlich nicht die reine Lehre ist, erwàge ich den
Kauf eines Windows 7 PCs (zusàtzlich zu meinem vorhandenen Linux
Rechner auf dem seit Jahren Ubuntu und Arch Linux sehr entspannt
koexistieren). Aber für bestimmte Software, z.B. Erstaktivierung eines
iPads, Bausimulator 2012 oder Bewerbungssoftware ist nun mal zwingend
ein Microsoft Betriebssystem erforderlich. Wine reicht nicht, und
selbst Virtualbox kann Windows nicht vollstàndig tàuschen. Davon
unveràndert bleiben natürlich die Vorteile von Linux weiterhin
bestehen:

- ein quellenoffenes ernsthaftes System
- keine geheime Nachrichten werden nach Redmond geschickt
- vollstàndige Imunisierung gegenüber Schadsoftware

D.h. selbst wenn ich einen Microsoft Gamer PC einsetze, heißt das
nicht dass ich weniger paranoid wàre. Ich gehe sogar explizit davon
aus, dass kurz nach der Inbetriebnahme bereits die komplette
Festplatte verseucht sein wird und Bill Gates erfàhrt, was ich alles
darauf installiere. Deshalb möchte ich gerne mein Heimnetzwerk vor
diesem Dreck schütze und bin auf die fixe Idee gekommen, den Gamer PC
doch einfach in einer Demilitarisierten Zone zu betreiben. Ein Zweit
Router (TP Link Flagschiff) steht bereits einsatzbereit auf dem
Kühlschrank, jetzt muss ich nur noch rumfummeln. Mein Ziel wàre
ungefàhr, eine Box in der Box zu betreiben. D.h. Bill Gate soll nur
das sehen, was auf seinem beschissenen Gamer PC abgeht, nicht jedoch
was ich sonst so treibe. D.h. der Gamer PC darf gar nicht wissen, dass
es da noch mehr gibt. Dr soll einfach seine Spiele abduddeln und
fertig.

Jetzt würde ich gerne wissen, ob eine DMZ ein ausreichender Schutz
darstellt?
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
28/01/2012 - 21:23 | Warnen spam
Am 28.01.2012 12:41, schrieb Manuel Rodriguez:
Auch wenn das sicherlich nicht die reine Lehre ist, erwàge ich den
Kauf eines Windows 7 PCs (zusàtzlich zu meinem vorhandenen Linux
Rechner auf dem seit Jahren Ubuntu und Arch Linux sehr entspannt
koexistieren). Aber für bestimmte Software, z.B. Erstaktivierung eines
iPads, Bausimulator 2012 oder Bewerbungssoftware ist nun mal zwingend
ein Microsoft Betriebssystem erforderlich. Wine reicht nicht, und
selbst Virtualbox kann Windows nicht vollstàndig tàuschen.
...



Schon mal Bochs versucht?

http://de.wikipedia.org/wiki/Bochs

Ähnliche fragen