Gasherd

15/12/2008 - 11:48 von Michael J | Report spam
Mahlzeit!

Ich bin gerade am Zubereiten eines Fertiggerichts, auf dessen
Verpackung eine Anleitung zur Erhitzung im Rohr des E-Herds oder
alternativ des Gasherds aufgedruckt ist. Der E-Herd sei auf 220°C
einzustellen, was beim Gasherd der Stufe 4-5 entsprechen soll.

Jetzt frage ich mich, woher diese Entsprechung kommt. Selbst unter der
zeimlich unwahrscheinlichen Annahme, dass alle Gasherde vollkommen
baugleich wàren, und der noch unwahrscheinlicheren, dass alle Gasdüsen
und Verschalungen hyperexakt gefertigt wàren, varriiert doch zumindest
der Gasdruck regional und wahrscheinlich auch zeitlich. Meines Wissens
hat ein handelsüblicher Gasherd keinen Regelmechanismus (meiner hat
jedenfalls keinen), sondern einfach ein manuell zu öffnendes Ventil.
Wie kann dann man dann aber so sicher eine Ventildrehung einer
Temperatur zuordnen?

Servus!
M
 

Lesen sie die antworten

#1 usenetmuell
15/12/2008 - 13:08 | Warnen spam
Michael J wrote:

Mahlzeit!

Ich bin gerade am Zubereiten eines Fertiggerichts, auf dessen
Verpackung eine Anleitung zur Erhitzung im Rohr des E-Herds oder
alternativ des Gasherds aufgedruckt ist. Der E-Herd sei auf 220°C
einzustellen, was beim Gasherd der Stufe 4-5 entsprechen soll.

Jetzt frage ich mich, woher diese Entsprechung kommt. Selbst unter der
zeimlich unwahrscheinlichen Annahme, dass alle Gasherde vollkommen
baugleich wàren,



Es genügt, wenn sie sich an eine Norm halten, die der Stufe einen
Temperaturbereich zuordnet.

und der noch unwahrscheinlicheren, dass alle Gasdüsen
und Verschalungen hyperexakt



Hyperexakt? Sei froh, wenn der E-Herd 220°C von 205°C unterscheiden
kann.

gefertigt wàren, varriiert doch zumindest
der Gasdruck regional und wahrscheinlich auch zeitlich.



Wenn der Druck um 10% fàllt, wird der Backofen im Gleichgewichtszustand
dann halt nur 200°C warm. Das wird im Rezept kompensiert mit
Abbruchbedingungen à la "wenn die Kruste leicht braun...".

Meines Wissens
hat ein handelsüblicher Gasherd keinen Regelmechanismus (meiner hat
jedenfalls keinen), sondern einfach ein manuell zu öffnendes Ventil.



Da wàre ich mir nicht so sicher.

Wie kann dann man dann aber so sicher eine Ventildrehung einer
Temperatur zuordnen?



Indem man Hersteller ist und sich Gedanken macht.

Xpost& F'up 2 de.sci.ing.misc; da gibt es vielleicht Experten.

Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de>
Mail ohne Anhang an <Reply-To:> wird gelesen. Im Impressum der Homepage
findet sich immer eine lànger gültige Adresse.

Ähnliche fragen