gconfd-2

18/01/2008 - 19:48 von Matthias Gerds | Report spam
Hallo,

für das einheitliche Aussehen von Programmen (hasse dieses 'Applikationen')
unter KDE ist es ja wohl notwendig, dass der gconfd-2 làuft. Da ich
KDE-Benutzer bin, schaltet er sich sich aber immer gleich wieder ab, weil
er nicht gebraucht wird. Brauche ihn wohl aber doch, damit z.B. Firefox
nicht so besch..en aussieht (Schriften etc.). Mache zur Zeit also immer

gnome-control-center
Erscheinungsbild

Dann wird er geladen und die Schriften sind genauso wie in KDE bzw. wie
vorher eingestellt. Aber das kann's ja nicht sein.

Wo wird der gconfd-2 geladen? Und wo kann ich den dauerhaft eintragen?
Ist ja wohl benutzerspezifisch. Sorry, keine Ahnung von GNOME.

MG


openSUSE 10.2
KDE 3.5.8
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
18/01/2008 - 21:00 | Warnen spam
· Matthias Gerds schrieb:

wieder ab, weil er nicht gebraucht wird. Brauche ihn wohl aber doch, damit
z.B. Firefox nicht so besch..en aussieht (Schriften etc.). Mache zur Zeit



Willkommen im Club! Das ist ein typisches SuSE-Problem, das sie bis heute
nicht gelöst bekommen haben.

Ich habe das vor einiger Zeit schon im SuSE-Forum thematisiert, aber da
glaubt mir keiner. Ich bin der Einzige, der das Problem hat, wie immer...

Andere Distributionen wie Mandriva kennen dieses Problem nicht, da werden
alle Programme in einem einheitlichen Erscheinungsbild dargestellt, und
zwar ohne diese gconf-Krücke. Ich hatte deswegen sogar schon erwogen, ganz
von SuSE nach Mandriva zu wechseln, denn ich glaube nicht, daß SuSE das
noch jemals gelöst bekommt, zumal es auch hartnàckig ignoriert wird.

Zumindest für den Firefox kann ich dir aber einen Workaround nennen:
about:config in Adresszeile eingeben und dann der Einstellung
layout.css.dpi den Wert 0 zuweisen.

Andere gtk-Anwendungen sehen aber nach wie vor scheußlich aus.

Wo wird der gconfd-2 geladen? Und wo kann ich den dauerhaft eintragen?
Ist ja wohl benutzerspezifisch. Sorry, keine Ahnung von GNOME.



Man könnte das sicherlich in einem der init-Skripts unterbringen, die beim
Eintritt in einen Runlevel abgearbeitet werden. Bei mir führte aber ein
geladenes gconf an anderen Stellen wieder zur Darstellungsproblemen. Es
bleibt eben eine Krücke.

Martin.
Den emchnismus kenne ich nicht, aber ich nehe mal an, dass das Update eher
ein autogesatertes Etwas einbringt dsa hier krankt.
(Eric 'spambermse' March in microsoft.public.de.german.win98.allgemein)

Ähnliche fragen