GE-Koordinaten verschoben gegen GPS

13/07/2008 - 13:29 von Ralph Stahl | Report spam
Moin!

Bei 51°27'12.00"N / 12°25'2.00"E liegt eine Sternwarte
(http://www.sternwarte-kletzen.de/), deren Koordinaten ich mit mehreren
GPS-Geràten (Auto-Navis) ausgemessen wurden. Diese Daten trage ich in GE
ein und sehe: sie liegen optisch völlig verkehrt.

Mache ich einen Pin bei 51°27'6.53"N / 12°24'57.90"E, dann bin ich
optisch an der richtigen Stelle. Das sind immerhin rund 187 Meter
Luftlinie Unterschied!

Versuch der Erklàrung: GPS bezieht sich auf WGS-84, GE lokal in
Deutschland auf das Bessel-Ellipsoid, das ergàbe gerade etwa diese
Abweichung. Wenn das aber so wàre, dann müßte GE die vielen
verschiedenen Lokalen Ellipsoide berücksichtigen, was zu Verzerrungen
oder Sprüngen führen müßte. Das glaube ich also nicht.

Oder: Auto-Navis beziehen sich hier in Deutschland auf das
Bessel-Ellipsoid und eben nicht auf WGS-84, und deren Daten passen eben
nicht ohne Transformation auf GE. Im Navi bzw. der Karte muß dann diese
Transformation berücksichtigt sein, sonst lande ich im Wald.

Was ist des Ràtsels Lösung? Und: auf welches System beziehen sich die
Daten der Sternwarte?

Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Roman J. Rohleder
13/07/2008 - 16:55 | Warnen spam
Ralph Stahl schrieb:

Bei 51°27'12.00"N / 12°25'2.00"E liegt eine Sternwarte
(http://www.sternwarte-kletzen.de/), deren Koordinaten ich mit mehreren
GPS-Geràten (Auto-Navis) ausgemessen wurden. Diese Daten trage ich in GE
ein und sehe: sie liegen optisch völlig verkehrt.



Das oben ist jetzt die von Dir ermittelte Koordinate?

Mache ich einen Pin bei 51°27'6.53"N / 12°24'57.90"E, dann bin ich
optisch an der richtigen Stelle. Das sind immerhin rund 187 Meter
Luftlinie Unterschied!



Das ist nicht die einzige Abweichung; nimmt man das Gelaendeprofil
hinzu, fliesst z.B. die Mosel hier bei Cochem ploetzlich schraeg
entlang des hunsrueckseitigen Hanges ihres Tals, Profil, Bild und
Messnetz liegen rund 150m versetzt.

So ganz gar ist das Google-Weltbild noch nicht, navigieren sollte man
nicht danach. ;-).

Was ist des Ràtsels Lösung? Und: auf welches System beziehen sich die
Daten der Sternwarte?



Im Zweifel auf das des lokalen Landesvermessungsamtes. Deren Daten
kann man normalerweise einsehen, auch online - hier in RLP gibt es den
Geodatenserver:
http://geodaten.service24.rlp.de/wm...client.php

Vielleicht auch bei Dir daheim; damit kannst Du halbwegs amtliche
Koordinaten abgreifen (in Gauss-Krueger).

Ralph



Gruss,
Roman
"An MDCCCXII/Mémorable par la campagne contre les Russes/
Sous le préfectura de Jules Doazan."
"Vu et approuvé par nous commandant russe de la ville de Coblentz/
le 1er janvier 1814."

Ähnliche fragen