GE wertet Offerte für Arcam AB auf

27/10/2016 - 14:00 von Business Wire
GE wertet Offerte für Arcam AB auf

GE (NYSE: GE) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Bedingungen seiner Offerte für alle im Umlauf befindlichen Aktien des schwedischen Unternehmens Arcam AB geändert und die Annahmeperiode bis zum 10. November um 17:00 Uhr verlängert hat.

GE hat den Ausgabekurs für jede Aktie von Arcam auf 300 Schwedenkronen erhöht. GE wird den Preis der Offerte nicht weiter erhöhen. GE hat außerdem den Mindestannahmewert auf 75 Prozent gesenkt.

Das Board of Directors von Arcam empfiehlt weiterhin einstimmig, dass die Aktionäre von Arcam die Offerte von GE annehmen.

„Im Rahmen der Fortschritte für unsere additiven Strategie haben wir weitere Schritte unternommen, um das Eigentum an Arcam zu verfolgen”, sagte David Joyce, Vice Chairman und Präsident von GE und CEO von GE Aviation. „Wir freuen uns, dass wir mit der heutigen Bekanntgabe der Übernahme von Concept Laser einen strategischen Meilenstein unserer additiven Strategie erreicht haben. Das Arcam-Angebot ist ein nächster Schritt in unserer Strategie. Im additiven Bereich sind wir zum bevorzugten Partner geworden und erhalten jetzt zahlreiche Anfragen nach alternativen Wegen, unsere Strategie zu beschleunigen.”

Als einer der führenden Endverbraucher im additiven Bereich verfolgt GE das Ziel, die additive Revolution durch das Angebot erstklassiger Ausrüstung und Technologien an Kunden in zahlreichen Industriezweigen weltweit voranzutreiben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

GE Aviation
Ansprechpartner Medien:
Rick Kennedy
+1.513.607.0609
rick.l.kennedy@ge.com
oder
Ansprechpartner Anleger:
Matt Cribbins
+1.617.443.3003
m.cribbins@ge.com


Source(s) : GE Aviation

Schreiben Sie einen Kommentar