Gedanken

06/02/2009 - 09:53 von Markus Gronotte | Report spam
Wenn man sagt Gedanken haben Frequenzen
um die 20 bis 60Hz und es sich um
elektrische Impulse handelt, bedeutet das dann,
dass die Wellenlànge eines Gedanken
ca. 100000 Kilometer ist?

Gibt es wirklich eine chemische Bremse, wenn ein Impuls einen anderen
(z.B. durch "Schwellwertüberschreitungen" bei der Spannung) anstößt?

Gruß,

Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Pimiskern
06/02/2009 - 11:57 | Warnen spam
"Markus Gronotte" schrieb:
Wenn man sagt Gedanken haben Frequenzen
um die 20 bis 60Hz und es sich um
elektrische Impulse handelt, bedeutet das dann,
dass die Wellenlànge eines Gedanken
ca. 100000 Kilometer ist?



Das ist die Frequenz, mit der ein Neuron Peaks
absondert. Ein Neuron arbeitet wie ein Schmitt-Trigger
und erzeugt beim Schalten steile Flanken, wo vermutlich
wesentlich höhere Frequenzanteile auftreten.

Gibt es wirklich eine chemische Bremse, wenn ein Impuls
einen anderen (z.B. durch "Schwellwertüberschreitungen" bei
der Spannung) anstößt?



Aber ja. An den Synapsen wird ein Nervensignal chemisch.
Es werden Vesikel übertragen.

Grüße,
Joachim

Ähnliche fragen