Gedanken und Materie

30/04/2013 - 10:49 von walter.muehlheim | Report spam
Hallo,

mit meinem Sohn lese ich gerade "Den geheimen Schlüssel zum Universum"[1] von Stephen Hawkins.

Darin wird Materie definiert als "besteht aus Teilchen". Laut Wikipedia ist Materie "hat eine Masse". Beide Definition sind IMO deckungsgleich, da Teilchen eine Masse haben.

Mein Sohn und ich haben nun überlegt was denn alles Materie ist. Bei den üblichen Verdàchtigen (sein Goldhamster, Körper, Spielzeug) ist alles klar.

Unsicher sind wir uns bei Licht. Besteht aus Teilchen (Photonen). Aber Photonen haben doch keine Masse? Damit wàre die Definition von Hawkins Murks (Achtung, Das Buch ist ein Kinderbuch und die Definition von Hawkins soll didaktisch zum Verstàndnis der Entstehung des Universums hinführen.)

Unsicher sind wir auch bei Gedanken. Meinung meines Sohnes: Gedanken sind elektrische Impulse im Gehirn. Elektrizitàt besteht aus Elektronen, Elektronen haben eine Masse, folglich sind Gedanken Materie. Meine These: Gedanken sind Informationen, die Elektronen sind lediglich Informationsspeicher. Die Elektronen existieren unabhàngig davon ob jemand denkt oder nicht. Durch einen Hirntod gehen die Elektronen nicht verloren. Damit sind Gedanken keine Materie.

Eure Meinung?


Viele Grüße

[1] http://www.amazon.de/Der-geheime-Sc...F8&qid67310907&sr=8-18&keywords=stephen+hawking
 

Lesen sie die antworten

#1 Sam Sung
30/04/2013 - 11:17 | Warnen spam
schrieb:

Hallo,

mit meinem Sohn lese ich gerade "Den geheimen Schlüssel zum Universum"[1] von Stephen Hawkins.

Darin wird Materie definiert als "besteht aus Teilchen". Laut Wikipedia ist Materie "hat eine Masse". Beide Definition sind IMO deckungsgleich, da Teilchen eine Masse haben.

Mein Sohn und ich haben nun überlegt was denn alles Materie ist. Bei den üblichen Verdàchtigen (sein Goldhamster, Körper, Spielzeug) ist alles klar.



Es wird gern gesagt: Materie ist geronnene Energie. Jedenfalls haben Teilchen unterschiedliche Lebensdauer von fast Null bis zu den Protonen, die vielleicht ewig stabil sind.

Unsicher sind wir uns bei Licht. Besteht aus Teilchen (Photonen). Aber Photonen haben doch keine Masse?



Aber Impuls=Energie, da sie sich immer in Relation zu Materie bewegen (mit c).

Damit wàre die Definition von Hawkins Murks



Nein, Hawkin ist kein Idiot.

(Achtung, Das Buch ist ein Kinderbuch und die Definition von Hawkins soll didaktisch zum Verstàndnis der Entstehung des Universums hinführen.)

Unsicher sind wir auch bei Gedanken. Meinung meines Sohnes: Gedanken sind elektrische Impulse im Gehirn.



Kann man plakativ so denken/sagen, jedenfalls repràsentieren die Ladungsunterschiede zusammen mit den bio-chemischen Gegebenheiten Information.

Elektrizitàt besteht aus Elektronen,



Nein, sie besteht aus Potentialdifferenzen.

Elektronen haben eine Masse, folglich sind Gedanken Materie.
Meine These: Gedanken sind Informationen, die Elektronen sind lediglich Informationsspeicher.
Die Elektronen existieren unabhàngig davon ob jemand denkt oder nicht.



Wenn durch eine Leitung elektrischer Strom fliesst, dann fliessen mitnichten Elektronen mit Lichtgeschwindigkeit durch die Leitung, sondern man kann sich das behelfsweise so vorstellen, dass sich die Elektronen-Kugeln Stösse übertragen, so wie eine Newton-Cradle: http://www.suck.uk.com/HTMLContent/...wtons1.jpg und die Elektronen bewegen sich nicht viel und sind auch nicht identisch mit dem Strom.

Durch einen Hirntod gehen die Elektronen nicht verloren.



Elektronen werden bei jeder Wechselwirkung erzeugt und oder vernichtet...

Damit sind Gedanken keine Materie.



Gedanken repràsentieren Information.

Ähnliche fragen