Gedankenproblem beim Schwarzen Loch

12/10/2008 - 10:06 von Markus.G | Report spam
Hallo zusammen,

Habe mir gerade eine Folge
von Harald Lesch angeguckt, wo er
über schwarze Löcher spricht.

Dort wird auf der einen Seite gesagt,
dass Materie beim Beschleunigen in
das schwarze Loch hinein Energie
freisetzt. Also durch Beschleunigung.

Und dann ein paar Sekunden spàter bringt
Harald Lesch plötzlich die gleichung E = mc²
ins Spiel. Könnte mir jemand mit einfachen
Worten da den Zusammenhang erklàren?

Heißt das nun, dass sich in einem
Schwarzen Loch die Energie von der
Gravitation abkoppelt? Also die Gravitation
im S-Loch verbleibt und die Energie in
Form von Lichtquanten entweicht?

Ist es wirklich so simpel oder habe ich
etwas übersehen? Denn es passt in diesem
Zusammenhang irgendwie nicht ins Bild, dass
ein Photon einen Impuls hat, wenn es irgendwo
auftrifft.

Viele Grüße,

Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus.G
12/10/2008 - 13:43 | Warnen spam
"Markus.G"
Habe mir gerade eine Folge
von Harald Lesch angeguckt, wo er
über schwarze Löcher spricht.



Dabei handelte es sich konkret um:
Harald Lesch - Die Physik Albert Einsteins - 4v8 - Das Schwarze Loch

Ähnliche fragen