Geduld mit Netzwerklaufwerken

08/09/2007 - 11:32 von mailstuff-machspamwech | Report spam
Hi,

warum ziehen Netzwerklaufwerke eigentlich wie Blei am System (bzw.
vermutlich am Finder).

- Starten und Abbrechen von Kopiervorgàngen
- Öffnen / Schließen

Klar, alle Operationen müssen durch's Netz und beide Seiten müssen sich
Kommandos und Stati gegenseitig bestàtigen. Klaromat. Aber warum muß
dazu der ganze Finder für Sekunden oder gar Minuten lahmgelegt werden??

Habe 1.5GB auf die Reise zur iDisk geschickt. Diesen Kopiervorgang
mußte ich abbrechen und warte jetzt seit seit fast 20 Min (!) darauf das
Abbrechen vollendet wird. *schnarch!!*Haus bau*Familie gründ*Apfelbaum
pflanz und pflück*

Liegt das in der Natur der Sache und ich hab keine Ahnung oder ist es
das WebDAV-Protokoll oder der Finder an dieser Stelle "bescheiden"
programmiert? Denn Netzwerklaufwerke (auch SMB, AFP) sind immer lahm
wie Schnecke.

grummel,
Martin.
 

Lesen sie die antworten

#1 Joe Kotroczo
08/09/2007 - 13:48 | Warnen spam
On 8/09/07 11:32, in article
1i44cen.1wmwkz6qtrr4dN%, "Martin S."
wrote:

(...)
Liegt das in der Natur der Sache und ich hab keine Ahnung oder ist es
das WebDAV-Protokoll oder der Finder an dieser Stelle "bescheiden"
programmiert? Denn Netzwerklaufwerke (auch SMB, AFP) sind immer lahm
wie Schnecke.



Bei AFP und SMB hilft:

sudo sysctl -w net.inet.tcp.delayed_ack=0


Joe Kotroczo

Ähnliche fragen