Gefährdungsbeurteilung Ätzmittel für Platinen

25/09/2010 - 08:56 von Friedrich Hattendorf | Report spam
Hallo,

die Sicherheitsfreaks verlangen für den Einsatz von Gefahrstoffen in der
Schule Gefàhrdungsbeurteilungen (s. z.B.
http://fbd.uni-wuppertal.de/fileadm...beitsSiTe/
Publikationen/Fachartikel/Handlungshilfe_Gefaehrdungs
beurteilung_-_SiBe_0907.pdf) [Umbrüche entfernen].

Ich bin selbst kein Chemiker und brauch so etwas für meine
Elektronik-Bastel-AG (Schüler der Klassen 5-8)

Wir benutzen photobeschichtete Platinen von Bungard, entwickeln mit
Natriumhydroxyd (ist nach meiner Erinnerung in den kleinen runden Dosen von
Conrad drin) und àtzen mit dem Ätzmittel NATRIUMPERSULFAT (in den
viereckigen Flaschen von Conrad)

Hat hier schon mal jemand dafür eine Gefàhrdungsbeurteilung erstellt bzw.
kennt ein geeignete Fundstelle?

im voraus vielen Dank

Friedrich Hattendorf
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
25/09/2010 - 09:21 | Warnen spam
Friedrich Hattendorf schrieb:

Wir benutzen photobeschichtete Platinen von Bungard, entwickeln mit
Natriumhydroxyd (ist nach meiner Erinnerung in den kleinen runden Dosen von
Conrad drin) und àtzen mit dem Ätzmittel NATRIUMPERSULFAT (in den
viereckigen Flaschen von Conrad)

Hat hier schon mal jemand dafür eine Gefàhrdungsbeurteilung erstellt bzw.
kennt ein geeignete Fundstelle?



Hilfreich dürften die R- und S-Sàtze
(http://de.wikipedia.org/wiki/R-_und_S-Sàtze) sowie das
Sicherheitsdatenblatt (MSDS) der beteiligten Verbindungen sein.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen