gefuellte Partition in LVM umwandeln

27/09/2010 - 11:03 von Helmut | Report spam
Hallo alle miteinander,

ich möchte gern mein (derzeit) 2 Video-Partitionen von 1,5 und 1,0 TByte
in 1 LVM-Partition umwandeln.

Mal abgesehen davon, dass eine Datensicherung stets sinnvoll ist: kann
ich überhaupt die derzeitigen Partitionen (Typ 83) direkt und ohne
Datenverlust in LVM-Partitionen (Typ 8e) umwandeln und dann die Daten
"irgendwie" wiederfinden und wie gewohnt benutzen?

Bei diesen Datenmengen wàre das ja schon rein zeitlich interessant.

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Rachel
27/09/2010 - 16:02 | Warnen spam
Am 27.09.2010 11:03, schrieb Helmut Hullen:

Hallo alle miteinander,

ich möchte gern mein (derzeit) 2 Video-Partitionen von 1,5 und 1,0 TByte
in 1 LVM-Partition umwandeln.



In 1? Wàre mir nicht bekannt.

Du kannst aber 1 LVM mit 2 PVs draus machen, m. W. aber auch nicht
automatisiert. (Es sei denn, parted hat das mit dabei.)


Ich persönlich (!, Hang zum Basteln ist vorhanden) würde hier so
vorgehen (wenn es eh Backups gibt):

1. vorhandene FS um mindestens 1-2 MB verkleinern (resize2fs o.à.)
2. erste paar MB der jeweiligen FS in eine Datei schreiben
3. PV anlegen
4. VG anlegen (bzw. bei der 2.: PV zur vorhandenen VG hinzufügen)
5. LV anlegen von Extent 0 bis Ende
6. Position des LV innerhalb des PV berechnen (sollte irgendwo in der
mit vgcfgexport exportierten Konfiguration ablesbar sein)
7. "von hinten her" mit dd o.à. in entsprechend sicheren Blöcken nach
hinten verschieben, so daß nichts überschrieben wird
8. am Schluß das unter 2. gesicherte "davorklatschen"


Dann hast Du zwar ein LVM, aber mit zwei PV. Wie man die zusammenführen
könnte ohne wiederum eine größere Kopieraktion draus zu machen, wüßte
ich nicht. Ich hatte in meiner (letztens verstorbenen) Installation über
mehrere Jahre hinweg diese zwei PVs. Hat mich zwar aus àsthetischen
Gründen genervt, war aber hin und wieder auch mal nützlich.

Da fàllt mir noch ne bessere Lösung ein: wenn Du bei pvcreate
der Datenbereich bei einem Vielfachen (idealerweise=1) der Blocksize
beginnen soll, entfàllt das Kopieren. Dann mußt Du das LV so anlegen,
daß der erste Block "hinten" liegt und die weiteren vorne. Dann hast Du
fast alle Daten schon dort, wo sie hingehören und mußt nur noch den
ersten Block (der aus 2. oben) hinkopieren, wo er hinsoll.

Durch dieses Verschiebendes Datenberecibeginns nach hinten verlierst DU
allerdings ein wenig Speicherplatz, liegt aber im unteren MB-Bereich,
ist also kaum der Rede wert.


HTH,

Thomas

Ähnliche fragen