Gehäuse mit vielen Schaltern

27/06/2008 - 00:08 von Mark Ise | Report spam
Hallo,

richtig on Topic ist das hier vielleicht nicht, aber ich weiß nicht, wo
ich sonst fragen soll.


Ich möchte meine Kleingeràte, die alle ein Steckernetzteil haben und um
den Schreibtisch herum stehen, von einem einzigen Netzteil aus versorgen
und sekundàrseitig ein- und ausschalten können.
Dazu suche ich ein preiswertes Gehàuse mit Schaltern.

Gibt es sowas schon fertig zu kaufen, oder hat jemand eine Idee, was man
für diesen Zweck gut zweckentfremden könnte?


Falls es interessiert:
Ich möchte mein PC-Netzteil über eine Diode und eine Schmelzsicherung
anzapfen und damit das Verteilergehàuse versorgen. Der Clou an der Sache
ist, dass die Geràte immer gleich mit dem PC ausgeschaltet werden und
das PC-Netzteil besser ausgelastet wird, da es sich eh die meiste Zeit
langweilt.
Im Moment rupf ich die nicht benutzen Geràte meistens aus der
Steckerleiste heraus, was mich wenig erquickt und was ich auch nicht
selten vergesse.
Außerdem würden die ganzen fetten Steckernetzteile endlich verschwinden.

Mark
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
27/06/2008 - 01:02 | Warnen spam
"Mark Ise" schrieb im Newsbeitrag
news:g4140j$245$

Außerdem würden die ganzen fetten Steckernetzteile endlich verschwinden.




Klar, und die meisten deiner angeschlossenen Geraet kaputtgehen.

Ob das so eine gute Idee ist ?

Ich möchte meine Kleingeràte, die alle ein Steckernetzteil haben und um
den Schreibtisch herum stehen, von einem einzigen Netzteil aus versorgen



es muesste schon ein Super-Dupa-Netzteil sein, mit zig verschiedenen
Spannungen, manche Wechselstrom, manche Gleichstrom, andere strombegrenzt,
weitere mit Zuendimpulsen ueberlagert, alle voneinander potentialgetrennt,
und so bald du ein weiteres Geraet kaufst muesste es noch ein paar
Spannungen einstellbar zaubern koennen. So was gibt es nicht von der
Stange. Willst du es selber konstruieren ?

und sekundàrseitig ein- und ausschalten können.
Dazu suche ich ein preiswertes Gehàuse mit Schaltern.



Das ist dann sicher das kleinste Problem.

Ich möchte mein PC-Netzteil über eine Diode und eine Schmelzsicherung
anzapfen und damit das Verteilergehàuse versorgen. Der Clou an der Sache
ist, dass die Geràte immer gleich mit dem PC ausgeschaltet werden und das
PC-Netzteil besser ausgelastet wird, da es sich eh die meiste Zeit
langweilt.



Was willlst du dann noch mit den Schaltern, wenn der PC-Hauptschalter
den Dingern eh den Strom wegnimmt?

Das ist alles wenig ueberlegt, um nicht zu sagen gar nicht durchdacht.
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff/
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.
Lese 'Hohe Schule der Elektronik 1+2' bevor du fragst.

Ähnliche fragen