"Gehbeleuchtung" mit Kleinspannung. Welche Leitung legen?

13/03/2015 - 15:59 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

es geht um ein Holzhaus bei einem Bekannten, bei dem die Balken als
"Sichtbalken" ausgelegt sind.

Um die Leitungen zu der Beleuchtung zu verstecken werden diese auf dem
Boden im Stockwerk darüber verlegt. Man kommt da also spàter nicht mehr ran.

Geplant ist nun als "Stimmungslicht/Gehbeleuchtung" mehrere 1W
LED-Lampen in Reihenschaltung an ein LED-Vorschaltgeràt zu hàngen.

Die Frage ist nun aber was für Leitung man da legen sollte. Um spàter
ggf. doch mal an die Stellen 230V legen zu können wàre vermutlich NYM
3x1,5 Mantelleitung die zukunftssicherste Lösung, oder? Ist das
zulàssig. Ich meine wegen der potentiellen Verwechslungsgefahr mit
230V-Leitungen? Ich konnte gerade auf die Schnelle keine Regel finden
die es einem verbieten würde eine Mantelleitung für Kleinspannung
herzunehmen.

Danke im Voraus

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 heinz tauer
13/03/2015 - 16:12 | Warnen spam
Am 13.03.2015 um 15:59 schrieb Manuel Reimer:
Hallo,

es geht um ein Holzhaus bei einem Bekannten, bei dem die Balken als
"Sichtbalken" ausgelegt sind.

Um die Leitungen zu der Beleuchtung zu verstecken werden diese auf dem
Boden im Stockwerk darüber verlegt. Man kommt da also spàter nicht mehr ran.

Geplant ist nun als "Stimmungslicht/Gehbeleuchtung" mehrere 1W
LED-Lampen in Reihenschaltung an ein LED-Vorschaltgeràt zu hàngen.




Du kannst für Kleinspannung jede beliebige Leitung nehmen. Mit NYM
3x1,5mm² bist du auf der sicheren Seite, zumal wenn du es auf Holz verlegst.

H.T.

Ähnliche fragen