Forums Neueste Beiträge
 

Geht das etwa so?

09/03/2008 - 10:57 von JSievers | Report spam
Ich habe immer noch ein Problem mit dieser konstanten
Lichtgeschwindigkeit.

Beispiel:

Wir beide, sie lieber Lese und ich, wir sitzen in unseren
Hyperuntertassen auf der Erde und wollen uns noch einmal mit einem
letztem Foto in Erinnerung halten wollend voneinander Verabschieden.
Natürlich in einer Zeit wo der Wahnsinn des Resources Verschleuderns
lange schon überwunden ist, mit nur einem Blitz genau in der Mitte
zwischen uns, der mit dem Auslöser unsere beiden
Gedàchnisseinbrandimplantate genauso verbunden ist, wie mit dem
Startknopf unsere beiden Hyperschüsseln. Gesagt getan, wir Làcheln uns
noch einmal zu, wobei ich auf Ihrer Seite natürlich eine Zucker süße
28 Jàhrige, langbeinige, lebensbejahende Göttin der Liebeskunst
annehme, und mit dem Blitz geht es auseinander, ein jeder mit
Lichtgeschwindigkeit.

Was würde sich nun in unseren Köpfen sich abspielen? Wàhrend Sie noch
denkt, ah, da geht er endlich davon der alte Sack, mit dem Rand dieser
Blase aus Blitzlicht, mit Lichtgeschwindigkeit sozusagen, würde meine
Sehnsucht nach ihr doch gleichermaßen mit Lichtgeschwindigkeit
zunehmen. Und das obwohl wir beider doch eigentlich mit doppelter, der
meinigen in meine und der Ihren in genau entgegensetzte Richtung
zunehmen sollte.

Ich komme aus diesem Delemmer nur heraus, wenn ich uns beide liebe
Leserin nicht mehr auf einer Geraden auseinander fliegend betrachten
würde, sondern auf eine wohin auch immer geöffneten Parabel, bei der
der Wende- oder Scheitelpunkt und die beiden jeweils erreichten Punkte
auf der Parabel ein gleichschenkliges Dreieck bilden, bei dem jede
Seite equivalent zu der mit Lichtgeschwindigkeit zurückgelegten
Wegstrecke zum Zeitpunkt t sei. Nur so sind wir nach einer Sekunde
relativ zum Startpunkt 600.000 km auseinander geflogen und doch
voneinander wie vom Startpunkt jeweils nur 300.000 km entfernt.

Was mache ich falsch? -> Nichts! -> "Mein Gott jetzt hat er's"

j.

PS: Wenn Du nicht besagte Langbeinige Liebesgöttin bist, dann nir mir
das nicht übel, belasse mich in meiner Vorstellung und antworte mir
trotzdem unvoreingenommen :)
 

Lesen sie die antworten

#1 Kai-Martin Knaak
09/03/2008 - 12:18 | Warnen spam
On Sun, 09 Mar 2008 01:57:22 -0800, JSievers wrote:

und mit dem Blitz geht es auseinander, ein jeder mit
Lichtgeschwindigkeit.



Schon falsch, beziehungsweise physikalisch unmöglich. Nichts, was Masse
kann auf Lichtgeschwindigkeit gebracht werden. Aber nehmen wir zu Deinen
Gunsten 99% Lichtgeschwindigkeit an. Das ist dann nur noch technisch
unmöglich ;-)
Ohne diese Modifikation sind dei folgenden Fragen nicht zu beantworten.
Rein mathematsisch versagen die Formeln. Man müsste Brüche mit Null im
Nenner ausrechnen.


Was mache ich falsch? -> Nichts! -> "Mein Gott jetzt hat er's"



Leider nein. Du hast die wesentliche Erkenntnis Einsteins, dass die Zeit
vom jeweiligen Koordinatensystem abhàngt, nicht berücksichtigt. Immerhin
hast Du das Problem als solches erkannt. Das ist schon weiter als Kurt
soweit ich das überblicke, je gekommen ist. (Lange nichts mehr von ihm
gelesen...)

<(kaimartin>)
Kai-Martin Knaak
http://lilalaser.de/blog

Ähnliche fragen