Geht DVB-S2 ohne Graka?

16/12/2009 - 15:40 von Werner Hulbrich | Report spam
Hi,
es gibt ja mainboards fuer > 3 GHz AMD CPUs mit integrierter Grafikausgabe
incl. DVI-Anschluss.
Funktioniert das bitte auch mit z.B. skystar 2 usw.
ohne Grafikkarte?
Da ich nie game, braucht mein naechster PC vermutl. gar
keine Graka.

1920x1200 muessten mit derartigen mainboards auch so locker drin sein.
Seit fast 5 Jahren bin ich mit skystar 2 und 24" tft auch tv-maessig super
bedient, an der das Kabel von der SatSchuessel angeschraubt ist.

Die power meines neuen PCs soll in > 3 GHz einer dual core CPU und in SSD
liegen. Momentan ists ein Pentium 4 mit 2.4 GHz.

Wer hat also bitte Erfahrung mit DVB-S2 und einem mainboard mit
integrierter Grafik ohne GraKa?

Wie immer wird auch der kommende PC einfach selbst zusammengeschraubt.
Damit koennte er sogar ausser RAM ohne weitere Steckkarten auskommen, wenn
DVB-S2 per USB zweckmaessig ist.
Da gibts was von pinnacle und technisat.

Also auch bitte die Frage, wie siehts bei USB-DVB-S(2) ohne GraKa aus?
Vermutlich wird auch damit die CPU ebenso wie mit einer z.B. skystar
PCI-Karte gefordert.

Eine PC-KonfigurationsAngabe waere nett, die das ohne GraKa leistet.
Fuer Intel CPUs scheints da gar nix zu geben.

Schoenen Gruss
WH
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Neumann
16/12/2009 - 19:22 | Warnen spam
Hallo Werner,

HDTV funktioniert auch ohne dedizierte Grafikkarte.
Wie gut es funktioniert hàngt unter anderem vom verwendeten Codec ab. Der
H.264 Codec von Mainconzept hat hier vor 2 Jahren eine CPU-Last hart am
Limit produziert. Der Codec von Cyberlink war diesbezüglich genügsamer;
hatte aber andere Probleme (Mikroruckler). Aber meine Versuche
diesbezüglich sind gut 2 Jahre her.
Die CPU hat je nach Sender oder Bluray noch weitere Arbeit zu leisten
(Thema Verschlüsselung).

Einige Grafikkarten bzw. Chipsatzgrafiken unterstützen mittlerweile das
Dekodieren von Videostreams. Ich würde diesbezüglich einen Schwerpunkt
setzen.

Tschüss Thomas N.

Ähnliche fragen