Gekapselte Datenübertragung bei Drucker

20/05/2013 - 12:44 von Klaus Haber | Report spam
Hallo,

ich benutze einen Samsung Drucker ML-2250 unter Win XP, bisher ohne
Probleme.

Nun habe ich eine Fritz-Box 7390 als Router eingerichtet und möchte obigen
Drucker als USB-Netzwerkdrucker einrichten. Das klappt nicht, die Fritzbox
findet den Drucker nicht. AVM schreibt in Ihren Bedingungen für einen
Netzwerkdrucker, daß dieser

Zitat:
Für die Einrichtung als Netzwerkdrucker muß der USB-Drucker Daten im
RAW-Format (unidirectional RAW over TCP) entgegennehmen können.
USB-Drucker, die eine gekapselte oder bidirektionale Datenübertragung
benötigen (z.B. manche GDI- oder LIDL-Drucker, können an die FRitz!Box
nicht als Netzwerkdrucker eingesetzt werden. Informtionen zur
Funktionsweise des USB-Druckers erhalten Sie vom Hersteller.
Zitat Ende

Um sicher zugehen, daß die nicht funktionierende Installation als
Netzwerdrucker durch meine Samsung-Drucker hervorgerufen wird, habe ich
mich an Samsung gewandt und um Aufklàrung gebeten. Bis auf die Bedingung,
daß der Drucker keine "gekapselte" Datenübertragung macht, wàre der Drucker
als Netzwerkdrucker geeignet. Mit der "gekapselten" Datenübertragung" kann
Samsung allerdings nichts anfangen und bat mich bei AVM nachzufragen, was
darunter verstanden wird. Dies habe ich getan, aber keine aussagefàhige
Antwort erhalten.

Ich habe darauf Im Internet und speziell auch bei Wikepedia nach dem
Begriff der "gekapselten" Datenübertragung gesucht. Ich habe den Eindruck
gewonnen, daß es diesen Begriff überhaupt nicht gibt. Nirgendwo habe ich
etwas gefunden. Daher die Nachfrage in dieser NG:

1. Was ist eine gekapselte Datenübertragung bei einem Drucker?
2. Weiß jemand ob der obige Drucker diese benötigt bzw. benutzt?
3. Hat schon jemand den besagten Drucker als Netzwerkdrucker (unter einer
Fritz-Box) laufen?

Vielen Dank für sachliche Informationen und freundliche Grüße

Klaus


Homepage: http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber
"pH-Messung - einfach zu verstehen"
"Waldohreule, Ergànzung August 2008"
http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber/eule.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
20/05/2013 - 22:08 | Warnen spam
Klaus Haber wrote:

Hallo,

ich benutze einen Samsung Drucker ML-2250 unter Win XP, bisher ohne
Probleme.



Wenn ich http://www.chip.de/produkte/Samsung...88338.html
richtig verstanden habe, das der Drucker eine USB- und eine Parallel-
port-Schnittstelle. Außerdem versteht er PCL. Also nichts besonderes.

Nun habe ich eine Fritz-Box 7390 als Router eingerichtet und möchte obigen
Drucker als USB-Netzwerkdrucker einrichten. Das klappt nicht, die Fritzbox
findet den Drucker nicht.



Da gibt es nichts zu finden. Du schließt den Drucker mit einem USB-Kabel
an die Fritzbox an und im Browser unter http://fritz.box sollte der
Drucker zu sehen sein.

Unter Windows richtest Du einen neuen *lokalen* Drucker ein und schließt
ihn logisch an eine neue Schnittstelle vom Typ Standard TCP-Port an.
Als Adresse gibst Du fritz.box an und als Portnummer 9100.
Hersteller und Modell des Druckers wird dann von Windows abgefragt.
Ab hier geht es weiter wie immer.

Norbert

Ähnliche fragen