Gekrümmter Raum

26/09/2007 - 23:02 von Richie Kafka | Report spam
Wiedermal was, was mich interessiert:

Hat schonmal irgendwer einen Ansatz entwickelt und gerechnet, in dem der
Raum nicht nur gekrümmt ist, sondern strömt? Wenn man sich ein schwarzes
Loch mal wie einen Badewannenabfluß vorstellt, durch den der Raum in eine
höhere Dimension abströmt, kommt man auch auf Effekte wie Ereignishorizonte
und Gravitationslinsen. Wenn man von Raumkonvektion senkrecht zu unseren
drei Dimensionen ausginge, wàre ein Urknall allerdings nicht mehr zwingend.
Bei dieser Betrachtung wàre der Ereignishorizont die Flàche, an der das
Licht einfach nicht mehr gegen die Raumströmung ankommt. Der Grund, warum
man keinen "Äther" feststellen kann, wàre dann der, daß das Universum nicht
davon erfüllt wàre, sondern auf diesem als Film schwimmen würde.

Ich bin neulich auch auf so 'ne seltsame Idee gekommen, daß das Licht selbst
auf dem Weg durch den leeren Raum unter Umstànden Raum freisetzen und
dadurch Energie in Form von Frequenz verlieren könnte. Jaja, wenn man an
Raumgittermodellen programmiert, kommt man auf allerlei seltsame Sachen,
die sich damit anstellen ließen -- man kann sie quellen, schrumpfen,
strömen, die Zeit ortsabhàngig takten oder andere lustige Sachen machen
lassen.

Vielleicht solltet Ihr aufhören, die Weltformel zu suchen und Euch lieber
auf die "Universe Real Machine" bzw. die "Universe API" konzentrieren.
Vielleicht gibt's sogar Cheats, und mit der Erwartungshaltung, es gàbe
keine, habt Ihr vorzeitig aufgehört, danach zu suchen.
Gruß
Richie
 

Lesen sie die antworten

#1 Micha Schneider
27/09/2007 - 08:43 | Warnen spam
Richie:

Hat schonmal irgendwer einen Ansatz entwickelt und gerechnet, in dem der
Raum nicht nur gekrümmt ist, sondern strömt?



Der elektrische Strom.

Ähnliche fragen