Genauigkeit der Fernseh-Zeitanzeige

28/01/2009 - 20:33 von bernd | Report spam
Hallo,

über lange Jahrzehnte galt die Uhr der Tagesschau für den
Durschnittsmenschen als Zeitnormal.

Seit kurzer Zeit gibt es keine analogen Fernsehsignale mehr, sondern
das Fernsehsignal muß im Empfànger erst dekodiert werden. Wenn man
einen Satellitenempfang besitzt, kommt zur Dekodierzeit auch noch die
Laufzeit Sender-Satellit-Empfànger dazu.

Frage nun: Wann ist es denn nun tatsàchlich 20:00:00 Uhr? Beim Gong
der Tagesschau oder einige Sekunden früher, und wenn ja, wieviele?

Haben wir eine neue Relativitàtstheorie in dem Sinne, daß die Zeit
davon abhàngt, ob sie nach einer Funkuhr, einer Tagesschau-Uhr aus
Kabelempfang oder einer aus Satellitenempfang gemessen wird?

Danke
Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Mueller
28/01/2009 - 20:55 | Warnen spam
Am Wed, 28 Jan 2009 11:33:08 -0800 (PST) schrieb bernd:

Frage nun: Wann ist es denn nun tatsàchlich 20:00:00 Uhr? Beim Gong
der Tagesschau oder einige Sekunden früher, und wenn ja, wieviele?



Wenn die funkgesteuerte Uhr 20:00:00 Uhr anzeigt. Fuer
Ottonormalverbraucher hinreichend genau.
1,2,3 Eierbrei

Ähnliche fragen