Genauigkeit digitaler Luftfeuchtigkeitssensoren

26/11/2013 - 11:50 von Olaf Kaluza | Report spam
Sagt mal, hat hier jemand Erfahrung bezueglich der Genaugikeit sowohl
absolut als auch ueber laengerer Zeit von digitalen Hygrometern?

Also z.B sowas hier:

Amazon: "30.5005" (in die Suche eintippen)

Mein Bauchgefuehl (bin in der Analysentechnik sozialisiert :-) sagt
mir das soetwas eigentlich garnicht funktionieren kann, schonmal
garnicht fuer 8.99Euro. Bei dem Preis koennen die bei der Herstellung
doch noch nichtmal kalibriert werden?

Andererseits scheint es sehr viele zufriedene Kunden zu geben. Oder
lassen die sich alle nur anluegen?

Als Inspiration habe ich mir gerade mal das Datenblatt zum Reichelt:
"FEUCHTESENSOR" angeschaut. Das ist ein Teil von Philips mit
glaubwuerden Datenblatt und immerhin schonmal teurer wie das ganze
Messgeraet oben. Da steht drin das die Teile eine Abweichung von
+/-15% der Kapazitaet haben. Also scheint eine genaue und
Zeitaufwendige Kalibrierung bei der Herstellung wohl notwendig.


Hm..naja, ich glaube ich kauf mal so ein Teil. Notfalls kann man
daraus ja vielleicht ein Voltmeter oder eine Eieruhr bauen. :-)

Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 Hanno Foest
26/11/2013 - 12:14 | Warnen spam
Am 26.11.2013 11:50 schrieb Olaf Kaluza:

Sagt mal, hat hier jemand Erfahrung bezueglich der Genaugikeit sowohl
absolut als auch ueber laengerer Zeit von digitalen Hygrometern?

Also z.B sowas hier:

Amazon: "30.5005" (in die Suche eintippen)

Mein Bauchgefuehl (bin in der Analysentechnik sozialisiert :-) sagt
mir das soetwas eigentlich garnicht funktionieren kann, schonmal
garnicht fuer 8.99Euro. Bei dem Preis koennen die bei der Herstellung
doch noch nichtmal kalibriert werden?



Dein Bauchgefühl trügt dich nicht. Ich hab 30.5023 zufàllig gerade neben
mir auf dem Schreibtisch stehen, gabs mal irgendwo als Angebot für 5 EUR
oder so. Das erste Exemplar zeigte nur Müll an, konstant 17% oder so
was, das Maximum was ich je darauf gesehen hab waren 19%. Umgetauscht.
Das zweite Exemplar hat zumindest halbwegs plausible Werte, derzeit 37%
(Heizung, Büro) und im Sommer war es meist auf 66-70%. Eine
danebengestellte billige "Funk-Wetterstation", deren Sensoren eine
àhnliche Qualitàt haben dürften, wich aber um bis zu 20% ab. Keine
Ahnung, welche recht hat, wahrscheinlich ist beides falsch :) Aber
zumindest passen die Temperaturen ganz gut.

Hanno

Ähnliche fragen