General Cable zieht geplantes Angebot von vorrangig unbesicherten Schuldtiteln zurück

29/09/2014 - 18:48 von Business Wire
General Cable zieht geplantes Angebot von vorrangig unbesicherten Schuldtiteln zurück

General Cable Corporation (NYSE: BGC) (das „Unternehmen”) meldete heute, dass es angesichts der aktuellen Marktbedingungen entschieden habe, das zuvor angekündigte Angebot von vorrangig unbesicherten Schuldtiteln in Höhe von 250 Mio. USD mit Fälligkeit 2019 zu diesem Zeitpunkt nicht weiter zu verfolgen.

„Unsichere und insgesamt schwache Konditionen auf dem Fremdkapitalmarkt für Hochzinsanleihen haben uns zu der Entscheidung veranlasst, dass das geplante Angebot von vorrangig unbesicherten Schuldtiteln derzeit nicht im besten Interesse unserer Aktionäre wäre”, so Gregory B. Kenny, President und Chief Executive Officer. „Das Angebot und der geplante Einsatz der erzielten Erlöse war eine Möglichkeit in Bezug auf die Tilgung der Floating Rate Notes 2015 und für die Vorfinanzierung des Restrukturierungsprogramms. Wir sind jedoch flexibel, was den Zeitpunkt eines solchen Angebots anbetrifft, da wir weiterhin über Liquidität durch unsere bestehende anlagebasierte revolvierende Kreditlinie für entsprechende Transaktionen und Kapitalerfordernisse verfügen. Außerdem beobachten wir weiterhin die Fremdkapitalmärkte und werden bei günstigeren Bedingungen darauf zurückkommen.”

General Cable (NYSE:BGC), ein Fortune-500-Unternehmen, ist weltweiter Branchenführer in der Entwicklung, Gestaltung, Herstellung, Vermarktung und dem Vertrieb von Kupfer-, Aluminium- und Glasfaserleitungen sowie Kabelprodukten für die Energieversorgung, Industrie, Spezialkabel-, Bau- und Kommunikationsbranche.

Wichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind sogenannte zukunftsgerichtete Aussagen, die mit Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind, sich auf künftige Ereignisse oder Trends beziehen und nicht lediglich historische Fakten betreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind im Allgemeinen an zukunftsweisenden Ausdrücken zu erkennen, wie beispielsweise „überzeugt sein“, „erwarten“, „können“, „werden“, „davon ausgehen“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „vorhersagen“, „planen“, „annehmen“, „bestrebt sein“ “ oder ähnliche Ausdrucksweisen. Allerdings enthalten nicht alle zukunftsgerichteten Aussagen derartige kennzeichnende Wörter. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund von Faktoren, Risiken und Unwägbarkeiten, die sich der Kontrolle des Unternehmens weitgehend entziehen, maßgeblich von den Darstellungen zukunftsgerichteter Aussagen abweichen. Zu derartigen Faktoren gehören unter anderen die Risiken, die in den regelmäßig bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereichten Unterlagen des Unternehmens erörtert werden, darunter insbesondere der Jahresbericht auf Formblatt 10-K, der am 3. März 2014 bei der SEC eingereicht wurde, und die danach eingereichten Unterlagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als verlässliche Informationen bewertet werden. General Cable übernimmt ausdrücklich keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder sonstiger Faktoren über den in den anwendbaren Wertpapiergesetzen vorgeschriebenen Rahmen hinaus zu aktualisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

General Cable Corporation
Len Texter, Vice President, Investor Relations, 859-572-8684


Source(s) : General Cable Corporation

Schreiben Sie einen Kommentar