[gentoo-user-de] emerge --newuse

28/09/2009 - 17:20 von Daniel Frickemeier | Report spam

Hallo,

ich führe in regelmàssigen Abstànden mal nen
emerge -uDav --newuse world
durch.

Leider will mein Rechner nun openoffice neu bauen:
[ebuild R ] app-office/openoffice-3.1.1 USE="bash-completion binfilter
cups dbus gstreamer gtk java opengl pam templates (-aqua) -debug -eds -gnome
(-kde*) -ldap -mono -nsplugin -odk" LINGUAS="de -af -ar -as_IN -be_BY -bg -bn
-br -brx -bs -ca -cs -cy -da -dgo -dz -el -en -en_GB -en_US -en_ZA -eo -es -et
-eu -fa -fi -fr -ga -gl -gu -he -hi_IN -hr -hu -id -it -ja -ka -kk -km -kn_IN
-ko -kok -ks -ku -lt -mai -mk -ml_IN -mn -mni -mr_IN -nb -ne -nl -nn -nr -ns -
oc -or_IN -pa_IN -pl -pt -pt_BR -ru -rw -sa_IN -sat -sd -sh -sk -sl -sr -ss -
st -sv -sw_TZ -ta -ta_IN -te_IN -tg -th -ti_ER -tn -tr -ts -uk -ur_IN -uz -ve
-vi -xh -zh_CN -zh_TW -zu" 13,655 kB

Das Problem ist das use-Flag (-kde*) . Ich hab kde in den use-Flags (und auch
mal in /etc/package.use explizit für openoffice gesetzt. Nach dem ebuild
verhindert das mono-Use-Flag die Installation mit kde-Use-Flag. Mono ist aber
explizit ausgeschaltet.

Kann mir jemand von Euch die Ausgabe erlàutern, damit ich das in den Griff
bekomme?

bis dann,
Daniel

ps: Die sig ist nur durch Zufall so aktuell.
Eine geschiedene, kinderlose Ostdeutsche und ein schwuler Liberaler an
der Spitze von Union und FDP - das wàre ohne Rot-Grün nicht möglich
gewesen. - Daniel Cohn-Bendit (DER SPIEGEL, 19. August 2005)



 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Weilbacher
30/09/2009 - 10:30 | Warnen spam
On 28.09.2009 17:16, Daniel Frickemeier wrote:
Hallo,

ich führe in regelmàssigen Abstànden mal nen
emerge -uDav --newuse world
durch.

Leider will mein Rechner nun openoffice neu bauen:
[ebuild R ] app-office/openoffice-3.1.1 USE="bash-completion binfilter
cups dbus gstreamer gtk java opengl pam templates (-aqua) -debug -eds -gnome
(-kde*) -ldap -mono -nsplugin -odk" LINGUAS="de -af -ar -as_IN -be_BY -bg -bn
-br -brx -bs -ca -cs -cy -da -dgo -dz -el -en -en_GB -en_US -en_ZA -eo -es -et
-eu -fa -fi -fr -ga -gl -gu -he -hi_IN -hr -hu -id -it -ja -ka -kk -km -kn_IN
-ko -kok -ks -ku -lt -mai -mk -ml_IN -mn -mni -mr_IN -nb -ne -nl -nn -nr -ns -
oc -or_IN -pa_IN -pl -pt -pt_BR -ru -rw -sa_IN -sat -sd -sh -sk -sl -sr -ss -
st -sv -sw_TZ -ta -ta_IN -te_IN -tg -th -ti_ER -tn -tr -ts -uk -ur_IN -uz -ve
-vi -xh -zh_CN -zh_TW -zu" 13,655 kB

Das Problem ist das use-Flag (-kde*) . Ich hab kde in den use-Flags (und auch
mal in /etc/package.use explizit für openoffice gesetzt. Nach dem ebuild
verhindert das mono-Use-Flag die Installation mit kde-Use-Flag. Mono ist aber
explizit ausgeschaltet.

Kann mir jemand von Euch die Ausgabe erlàutern, damit ich das in den Griff
bekomme?



Das kde USE-Flag für OOo wurde im Profil entfernt, weil wohl die Kompilierung
gegen KDE4 nicht klappt.
Siehe <http://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id(3618#c24>.

Wenn Du es aber in Deiner Konfig zu Deiner Zufriedenheit laufen hast, würde ich
dieses Paket bei emerge --newuse ignorieren und die anderen Pakete einzeln
(mit --oneshot) installieren. Damit Du die 10+ Stunden Kompilierzeit sparst.
Eine vernünftige Maskierung in /etc/portage/ fàllt mir dazu nicht ein.

Grüße von
Peter.

P.S.: Sowas mag ich an Gentoo inzwischen auch gar nicht mehr. Oft wird nur
wegen einer Änderung des USE im Profil, ein riesiges Paket neu emerged.
Manchmal sogar, wenn ein Flag im Profil ausgeschaltet wird, das sowieso
von User-Seite schon aus war. Das nervt dann ziemlich.

Ähnliche fragen