[gentoo-user-de] ISDN-Probleme

23/06/2010 - 00:50 von Alex Schuster | Report spam
Hallo!

Ich habe es eben dummerweise schon auf gentoo-user gepostet, aber ich
vermute dass man sich hierzulande viel besser damit auskennt, außerhalb
von Europa wird ISDN ja kaum verwendet.

In Kürze: capiinit, pppd und alles mögliche schlagen fehl mit folgender
Fehlermeldung:

ERROR: cannot open /dev/capi20 nor /dev/isdn/capi20 - No such device or
address (6)

/dev/capi20 existiert aber:

weird ~ # ls -l /dev/capi20
crw- 1 root root 191, 20 23. Jun 00:11 /dev/capi20

Sollte die Datei lesbar sein? Das ist sie nicht:

weird ~ # cat /dev/capi20
cat: /dev/capi20: Kein passendes Geràt bzw. keine passende Adresse
gefunden

Ich habe eine FritzCard PCI, verwende net-dialup/fcpci (baute nicht, aber
ich fand einen Patch auf bugs.gentoo.org) und capi4k-utils. Habe ich schon
öfters so gemacht, und seit einigen Jahren hatte ich keine Probleme mehr.

Alternativ habe ich es mal mit net-dialup/fritzcapi probiert, das baut
aber nicht, weil linux/auconf.h nicht mehr gefunden wird. Ist wohl bei
aktuellen Kerneln nicht mehr dabei?

Und misdn geht mal gar nicht. Das Problem ist bekannt (bug #265581), aber
da tut sich nix. Ich habe es mir als tarball geholt und gebaut, das hat
wohl geklappt, und statt fcpci.ko avmfritz.ko geladen. Aber wieder erhalte
ich die capi20-Fehlermeldung. Daher denke ich mal, dass das Problem nicht
das Kernelmodul für die ISDN-Karte selbst ist, sondern der capi-Kram.

Übrigens sehe ich bei geladenem capidrv zumindest ankommende Anrufe im
syslog, ein Bisschen was funktioniert also schon mal.

Ich brauche das, um einige Rechner fernzuwarten, die nicht anders als über
ISDN zu erreichen sind, und bin für Ideen sehr dankbar.

Wonko
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Nowy
23/06/2010 - 01:40 | Warnen spam
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 2440 and 3156)

Hallo!

Am 23.06.2010 00:47, schrieb Alex Schuster:
ERROR: cannot open /dev/capi20 nor /dev/isdn/capi20 - No such device or
address (6)

weird ~ # ls -l /dev/capi20
crw- 1 root root 191, 20 23. Jun 00:11 /dev/capi20

Sollte die Datei lesbar sein? Das ist sie nicht:



Würde ich fast vermuten, bei mir ist das mit capi4hylafax

crwxrwxrwx 1 root uucp 68, 0 26. Mai 19:51 /dev/capi20

die Rechte kannst Du evtl in /etc/udev/rules.d/50-udev.rules setzen, das
folgende ist aus einer Backup-Datei meinerseits, die Originaldatei ist
wohl bei einem udev-Setup verschwunden (sprich diese wird von mir
aktuell nicht benutzt)

KERNEL=="capi", NAME="capi20", SYMLINK+="isdn/capi20", GROUP="uucp",
MODE="0660"


Ich brauche das, um einige Rechner fernzuwarten, die nicht anders als über
ISDN zu erreichen sind, und bin für Ideen sehr dankbar.



Diesen Punkt wollte ich in den nàchsten Tagen auch angehen (allerdings
als Backuplösung, falls die Rechner nicht, aus welchen Gründen auch
immer, übers Internet erreichbar sind), habe aber bisher keine
vernünftige Anleitung gefunden, wie man einen Dial-In Server einrichtet;
nehme daher Tips gerne an!
(Vor allem muss das bestehende Setup mit Hylafax auch weiter laufen)


Viele Grüße
Stefan




Ähnliche fragen