[gentoo-user-de] KDE (3.5,4.2): Kmail startet immer beim KDE-Start

09/02/2009 - 10:20 von Jens Reinemuth | Report spam
Morgen...

Ich hab im Moment das "Problem", dass ich von verschiedenen Rechnern aus mir
ein Adressbuch, Kalender und Notizen via IMAP-Ordner teile.
Nach làngerem Googlen hab ich auch endlich rausgefunden, wie man kmail dazu
bewegt mit diesen ressourcen korrekt umzugehen, allerdings hab ich jetzt das
unschöne Verhalten, dass Kmail permanent, in jeder Session automatisch startet
und somit mit den KWallet- bzw. Account-Passwortabfragen nervt.

Unter KDE 3.5 ist das nervig, unter KDE 4.2 ist das eher seltsam, weil dabei
nur KMail startet und dazu führt, dass Kontact es immer in einem externen
Fenster öffnet, anstatt integriert.

Kann man KDE dazu zwingen, KMail nicht zu starten?

Und nein: KMail/Kontact liegt nicht in irgendwelchen Autostart-Ordnern, ich
denke wirklich es liegt an den IMAP-Ressourcen. Welche Anwendung grieft noch
auf diese zu?

Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Jankowski
09/02/2009 - 17:50 | Warnen spam
Hallo,
kann es sein, dass du kmail offen hast und dann die Sitzung schließt uder den
Rechner herunterfàhrst?
KDE versucht anscheinend, die letzte Sitzung wieder herzustellen.
Versuch es mal mit: alle Anwendungen schließen, die nicht wieder hergestellt
werden sollen, dannherunterfahren.
Tschüß
Wolfgang

Am Freitag 06 Februar 2009 schrieb Jens Reinemuth:
Morgen...

Ich hab im Moment das "Problem", dass ich von verschiedenen Rechnern aus
mir ein Adressbuch, Kalender und Notizen via IMAP-Ordner teile.
Nach làngerem Googlen hab ich auch endlich rausgefunden, wie man kmail dazu
bewegt mit diesen ressourcen korrekt umzugehen, allerdings hab ich jetzt
das unschöne Verhalten, dass Kmail permanent, in jeder Session automatisch
startet und somit mit den KWallet- bzw. Account-Passwortabfragen nervt.

Unter KDE 3.5 ist das nervig, unter KDE 4.2 ist das eher seltsam, weil
dabei nur KMail startet und dazu führt, dass Kontact es immer in einem
externen Fenster öffnet, anstatt integriert.

Kann man KDE dazu zwingen, KMail nicht zu starten?

Und nein: KMail/Kontact liegt nicht in irgendwelchen Autostart-Ordnern, ich
denke wirklich es liegt an den IMAP-Ressourcen. Welche Anwendung grieft
noch auf diese zu?

Jens

Ähnliche fragen