[gentoo-user-de] langsame Namensauflösung nach Router-Tausch

13/03/2008 - 20:10 von Matthias | Report spam

Hallo Liste,
ich habe meinen Router gewechselt (Speedport W502V) und seitdem ist die
Namensauflösung unter Gentoo furchtbar langsam.
Mit Ubuntu und XP wird alles sehr zà¼gig aufgelöst.

Ich bekomme meine IP und resolf.conf via DHCP vom Router zugewiesen:
/etc/conf.d/net
# This blank configuration will automatically use DHCP for any net.*
# scripts in /etc/init.d. To create a more complete configuration,
# please review /etc/conf.d/net.example and save your configuration
# in /etc/conf.d/net (this file :]!).

#dns_domain_lo="sierra.lan"
config_eth0=( "dhcp" )

/etc/resolv.conf
# Generated by dhcpcd for interface eth0
search sierra.lan
nameserver 192.168.1.1

Wo kann ich noch gucken - oder wo à¼bersehe ich hier etwas.
Da sowohl Ubuntu, als auch XP keine Schwierigkeiten machen, glaube ich
nicht an ein Problem mit dem Router.

Danke fà¼r Eure Hilfe

Matthias




gentoo-user-de@lists.gentoo.org mailing list
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias
13/03/2008 - 22:00 | Warnen spam


Am Donnerstag, den 13.03.2008, 20:07 +0100 schrieb Matthias:
Hallo Liste,


/etc/conf.d/net
#dns_domain_lo="sierra.lan"
config_eth0=( "dhcp" )


als "dirty trick" habe ich
dns_servers_eth0="208.67.222.222 206.67.220.220"
eingetragen. Das ist zwar nicht schön, aber zumindest fà¼r die
Zwischenzeit ein gangbarer Weg.

Wo kann ich noch gucken - oder wo à¼bersehe ich hier etwas.
Da sowohl Ubuntu, als auch XP keine Schwierigkeiten machen, glaube ich
nicht an ein Problem mit dem Router.


Die Frage bleibt: Was funktioniert dort, aber bei Gentoo nicht (getestet
mit 3 Gentoo-Installationen auf unterschiedlichen PCs (DHCP und
staticIP))
Danke fà¼r Eure Hilfe

Matthias






mailing list

Ähnliche fragen