Forums Neueste Beiträge
 

[gentoo-user-de] Login schlägt fehl nach Host-Wechsel

20/06/2011 - 08:40 von Thorsten Kampe | Report spam
Hallo,

kurz die Vorgeschichte: aufgrund eines Hardware-Fehlers, mußte ich eine
virtuelle Maschine, die lange auf VMware ESXi und VMware Workstation
lief, auf eine andere Maschine verschieben. Gentoo bootet, einige
Dienste (consolefont, urandom, dhcpcd) geben Fehler ("illegal
instruction"), ich kann die Maschine aber pingen und auch sonst kein
sichtbarer Fehler.

Die Anmeldung an der Konsole klappt, ich werde aber direkt wieder (ohne
Fehlermeldung) ausgeloggt.

Das Problem ist - meiner Meinung nach - daß Gentoo bisher auf Maschinen
mit 64-bit Prozessoren lief (Intel Core2 zum Beispiel) und jetzt auf
einer Maschine, die nur einen 32-bit Prozessor hat (Intel Core). Meine
CFLAGS waren "-O3 -march=core2 -pipe". Nach dem Wechsel bekam ich eine
Meldung von VMware, daß der neue Host nicht die gleichen "processor
capabilities" hat wie der alte (auf dem die VM vorher lief)[1]. Diese
Meldung kam aber schon öfter beim Wechsel des Hosts, bisher immer ohne
Folgen.

Wie kann ich das Problem am besten beheben? Ich dachte daran, von Gentoo
Installations CD zu booten, in die chroot-Umgebung zu wechseln und dann
emerge system|world|bash oder was auch immer zu machen. Geht's auch
einfacher?

Was denkt ihr?

Thorsten
[1] sinngemaess aus dem Gedàchtnis rezitiert
 

Lesen sie die antworten

#1 Mathias Rissler
20/06/2011 - 10:00 | Warnen spam
Hallo Thorsten,

/> Das Problem ist - meiner Meinung nach - daß Gentoo bisher auf
Maschinen mit 64-bit Prozessoren lief (Intel Core2 zum Beispiel) und
jetzt auf einer Maschine, die nur einen 32-bit Prozessor hat (Intel Core)./

Meines Wissens kann man nicht einfach so die Architektur wechseln.
Einmal auf x86_64 installiert, muss das auch so bleiben. Ein Umzug auf
x86_32 ist nicht moeglich. (ebenso umgekehrt)
Grund: Die physische CPU hat den 64bit-Befehlssatz nicht, auf den sich
die Software aber verlaesst.

MfG

Ähnliche fragen