[gentoo-user-de] ntpdate und cronjob

25/06/2009 - 10:20 von Marc Riegel | Report spam
Hi zusammen,

kennt jemand von Euch eine gute Lösung der Zeitsynchronisation? (auch
wàhrend dem Betrieb). Der Versuch "ntpdate via Cron" (Pakete: ntp,
vixie-cron) ist bei mir schon oft klàglich gescheitert :-/

Besten Gruß
Marc
 

Lesen sie die antworten

#1 Mathias Rissler
25/06/2009 - 10:30 | Warnen spam
Morgen :)

Marc Riegel> kennt jemand von Euch eine gute Lösung der
Zeitsynchronisation? (auch wàhrend dem Betrieb). Der Versuch "ntpdate
via Cron" (Pakete: ntp, vixie-cron) ist bei mir schon oft klàglich
gescheitert :-/

Stimmt, und ntpdate ist auch gefaehrlich, da es die Zeit sofort setzt,
ohne sich anzunaehern. Diverse Dienste koennen sowas ganz und gar nicht
leiden. Ganz besonders boese werden die, wenn Du rueckwaerts in der Zeit
springst.
DIE Alternative zu ntpdate ist ntpd. Schau Dir das mal an:
man ntpd
http://www.ntp.org/

ntpd naehert sich schrittweise der ermittelten Realzeit an und versetzt
die laufenden Dienste somit nicht in helle Panik.
Es handelt sich hierbei um einen Dienst, der die Systemuhr permanent
ueberwacht und automatisch an die aktuelle Realzeit angleicht.

Besonders praktisch ist auch, dass man ntpd in einer Hirarchie aufbauen
kann, und auch sollte:
Ein bestimmter Rechner mit ntpd im Netzwerk synchronisiert die Zeit mit
einem Internet-Zeitrechner, und alle anderen im Netz holen sich die Zeit
von diesem einen Server.

Ganz praktische Sache, schaus Dir mal an. :)

Mathias

Ähnliche fragen