[gentoo-user-de] Probleme Mit cups nach Update

12/12/2008 - 03:10 von Malte Frerichs | Report spam
Moin,
ich hab mal wieder vor 3 Tagen ein Update gemacht (emerge -uDN world)
und gerade festgestellt, dass mein Cups nicht mehr will. Folgendes steht
im Error-Log:
I [12/Dec/2008:02:45:38 +0100] Listening to 0.0.0.0:631 on fd 1...
E [12/Dec/2008:02:45:38 +0100] Unable to open listen socket for
address :::631 - Address family not supported by protocol.
I [12/Dec/2008:02:45:38 +0100] Listening to /var/run/cups/cups.sock on
fd 3...

Das Webinterface funktioniert. Dort sehe ich alle Drucker (habe nur
Netzwerkdrucker drin) und kann auch Testseiten drucken. Aber lpq
gnome-cups-manger,... sagen, dass sie keine Verbindung zum Cups-Server
bekommen.
lpq sagt: "lpq: Unable to connect to server"

gnome-cups-manager sagt (in der Konsole gestaret:
** (gnome-cups-manager:16199): WARNING **: IPP request failed with
status 1280

ein revdep-rebuild laeuft gerde ,jedoch mehr aus verzweifelung, da dort
kein Paket angezeigt wurde, welches ich mit Drucken/IPP/Cups/Ghostscript
in Verbindung bringen wuerde.

Kennt hier jemand das Problem bzw. weiss jemand was ich evtl. remergen
muss?

Die Meldung aus demm Error-Log sehe ich auch nicht als "aktuelles
Problem" an, da es dort ja m IPv6 geht. Ich habe in den USE-Flags
"-ipv6" drin, und dieses auch noch nicht im Kernel,..

Vielleicht loest sich ja mein Problem noch ueber nacht :-)

Gruss und nen angenehmen Start ins Wochenende

Malte
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland
12/12/2008 - 05:50 | Warnen spam
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 2440 and 3156)

Malte Frerichs schrieb:
Moin,
ich hab mal wieder vor 3 Tagen ein Update gemacht (emerge -uDN world)
und gerade festgestellt, dass mein Cups nicht mehr will. Folgendes steht
im Error-Log:
I [12/Dec/2008:02:45:38 +0100] Listening to 0.0.0.0:631 on fd 1...
E [12/Dec/2008:02:45:38 +0100] Unable to open listen socket for
address :::631 - Address family not supported by protocol.
I [12/Dec/2008:02:45:38 +0100] Listening to /var/run/cups/cups.sock on
fd 3...



Glaube das könnte was mit ipv6 zu tun haben, entweder falsch
konfiguriert oder cups ist ohne ipv6 Support compiliert.
also wen du ipv6 nicht benutzt/brauchst würde ich es aus den USE flags
schmeißen.


Das Webinterface funktioniert. Dort sehe ich alle Drucker (habe nur
Netzwerkdrucker drin) und kann auch Testseiten drucken. Aber lpq
gnome-cups-manger,... sagen, dass sie keine Verbindung zum Cups-Server
bekommen.
lpq sagt: "lpq: Unable to connect to server"

gnome-cups-manager sagt (in der Konsole gestaret:
** (gnome-cups-manager:16199): WARNING **: IPP request failed with
status 1280

ein revdep-rebuild laeuft gerde ,jedoch mehr aus verzweifelung, da dort
kein Paket angezeigt wurde, welches ich mit Drucken/IPP/Cups/Ghostscript
in Verbindung bringen wuerde.

Kennt hier jemand das Problem bzw. weiss jemand was ich evtl. remergen
muss?

Die Meldung aus demm Error-Log sehe ich auch nicht als "aktuelles
Problem" an, da es dort ja m IPv6 geht. Ich habe in den USE-Flags
"-ipv6" drin, und dieses auch noch nicht im Kernel,..

Vielleicht loest sich ja mein Problem noch ueber nacht :-)

Gruss und nen angenehmen Start ins Wochenende

Malte







Ähnliche fragen