[gentoo-user-de] Remotedesktop für Low-Bandwith link

10/02/2008 - 10:30 von Chris Cohen | Report spam
Hi und schönen Sonntag,

ich bin des öfteren geschàftlich unterwegs und hab mein Laptop immer dabei.
Bisher habe ich mich mit VNC herumgeschlagen um auf meinem Rechner zu Hause
zu arbeiten. Das geht vorallem von weiter entfernten Làndern àh... ich sag
mal, nicht sonderlich gut ;)

Jetzt bin ich durch Zufall auf NX gestoßen und würde es auch mal ausprobieren,
hab dann vorher aber doch noch einige Fragen:

- net-misc/nxserver-freenx oder net-misc/nxserver-freeedition?
- In der gentoo-wiki steht etwas von ssh-config bzgl. authorized-keys àndern,
muss ich das wirklich?
- Kann ich z.B. eine noch zu Hause gestartete und auch noch immer aktive
KDE-Session auf mein Laptop holen?
- Und zu guter letzt, ist es wirklich merklich schneller als VNC?

Greetings
Chris
gentoo-user-de@lists.gentoo.org mailing list
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Krahe
10/02/2008 - 11:20 | Warnen spam
Am Sonntag, 10. Februar 2008 schrieb Chris Cohen:
- net-misc/nxserver-freenx oder net-misc/nxserver-freeedition?


Seit kurzem experimentiere ich auch ein wenig mit NX herum. Dabei nutze ich
die freeedition von nomachine. Funktioniert wunderbar und für meine Zwecke
sind die Einschrànkungen (nur 2 gleichzeitige Benutzer) egal.

- In der gentoo-wiki steht etwas von ssh-config bzgl. authorized-keys
àndern, muss ich das wirklich?


Bei mir landete der Key von nx in der ~/.ssh/authorized_keys2 und nicht in der
~/.ssh/authorized_keys. Der sshd war aber auf letzterer konfiguriert.

- Kann ich z.B. eine noch zu Hause gestartete und auch noch immer aktive
KDE-Session auf mein Laptop holen?


Ja, das funktioniert. Im Client auf deinem Laptop wàhlst du in den
Einstellungen unter Desktop "Shadow".


Gruß
Jens
mailing list

Ähnliche fragen