Forums Neueste Beiträge
 

[gentoo-user-de] ssh hängt manchmal

15/11/2011 - 10:20 von Matthias Hanft | Report spam
Hallo,

nachdem hier nach Traffic gefragt wurde :-)

Habe gerade ein neues (32bit-)Gentoo (3.0.6) auf einem Virtuellen Server
(VMWare bei einem Internet-Provider) installiert. Eigentlich geht auch
soweit alles wie üblich (hab ich schon öfters gemacht), allerdings hatte
ich jetzt auf dieser Maschine gelegentlich den ganz neuen Effekt, daß
eine ssh-Session, auf der "top" oder "tail -f syslog" o.à. für làngere
Zeit gelaufen ist, sich plötzlich aufgehàngt hat. Mit "Duplicate Session"
im PuTTY konnte man dann einfach eine neue aufmachen, aber die alte war
endgültig blockiert und ist irgendwann gar den Bach runtergegangen.

Habe dann etwas gegoogelt und zwei Dinge gefunden:

1. hab ich mal in /etc/ssh/sshd_config den Eintrag "ClientAliveInterval 60"
gesetzt. Seitdem ist der Effekt nicht mehr aufgetreten, allerdings ist
die Laufzeit momentan noch zu kurz, als daß man mit Bestimmtheit sagen
könnte, daß der Fehler damit wirklich weg wàre - sooo oft ist der vor-
her auch nicht aufgetreten. Muß ich also noch lànger beobachten (und
so richtig würde ich auch, wenns wirklich daran làge, den kausalen
Zusammenhang nicht verstehen, denn daß eine ssh-Verbindung bei Inak-
tivitàt irgendwann mal getrennt werden könnte, seh ich ja noch ein,
aber top schickt ja alle drei Sekunden was über die Leitung).

2. ein àhnlicher Effekt wurde in
http://www.linuxquestions.org/quest...es-801586/
beschrieben. Mein Provider hat die VM tatsàchlich als "Other Linux 64 bit"
eingerichtet, und tso=on (und etliches andere auch) bei ethtool -k. Was
macht VMWare anders bei den Einstellungen 32/64-bit-Guest, und ist tso/
gso/gro & Co. evtl. "giftig"? (Auf meiner realen Hardware daheim steht
bei "ethtool -k" überall "off".)

Meinungen?

Danke & Gruß Matthias.
 

Lesen sie die antworten

#1 Norman Rieß
15/11/2011 - 11:10 | Warnen spam
Hash: SHA1

On 11/15/11 10:18, Matthias Hanft wrote:
Hallo,

nachdem hier nach Traffic gefragt wurde :-)

Habe gerade ein neues (32bit-)Gentoo (3.0.6) auf einem Virtuellen Server
(VMWare bei einem Internet-Provider) installiert. Eigentlich geht auch
soweit alles wie üblich (hab ich schon öfters gemacht), allerdings hatte
ich jetzt auf dieser Maschine gelegentlich den ganz neuen Effekt, daß
eine ssh-Session, auf der "top" oder "tail -f syslog" o.à. für làngere
Zeit gelaufen ist, sich plötzlich aufgehàngt hat. Mit "Duplicate Session"
im PuTTY konnte man dann einfach eine neue aufmachen, aber die alte war
endgültig blockiert und ist irgendwann gar den Bach runtergegangen.

Habe dann etwas gegoogelt und zwei Dinge gefunden:

1. hab ich mal in /etc/ssh/sshd_config den Eintrag "ClientAliveInterval 60"
gesetzt. Seitdem ist der Effekt nicht mehr aufgetreten, allerdings ist
die Laufzeit momentan noch zu kurz, als daß man mit Bestimmtheit sagen
könnte, daß der Fehler damit wirklich weg wàre - sooo oft ist der vor-
her auch nicht aufgetreten. Muß ich also noch lànger beobachten (und
so richtig würde ich auch, wenns wirklich daran làge, den kausalen
Zusammenhang nicht verstehen, denn daß eine ssh-Verbindung bei Inak-
tivitàt irgendwann mal getrennt werden könnte, seh ich ja noch ein,
aber top schickt ja alle drei Sekunden was über die Leitung).

2. ein àhnlicher Effekt wurde in
http://www.linuxquestions.org/quest...es-801586/
beschrieben. Mein Provider hat die VM tatsàchlich als "Other Linux 64 bit"
eingerichtet, und tso=on (und etliches andere auch) bei ethtool -k. Was
macht VMWare anders bei den Einstellungen 32/64-bit-Guest, und ist tso/
gso/gro & Co. evtl. "giftig"? (Auf meiner realen Hardware daheim steht
bei "ethtool -k" überall "off".)

Meinungen?

Danke & Gruß Matthias.




Hi,

tso, gso usw sind die Offload Engines, was heisst, daß Teile der
Netzwerkbehandlung auf der Netzwerkkarte selber gerechnet wird, was in
der Regel Geschwindigkeit bringt, da die CPU dies dann nicht mehr tun muss.
Dein Provider setzt also entweder höherwertige Netzwerkkarten ein, oder
VMWare bietet diese Funktion.
Deine Hardware zu Hause ist vermutliche normale Consumer Hardware und
hat dieses Feature entsprechend nicht.
Böse oder Giftig sollte das eigentlich nicht ein. Aber in den
Netzwerktreibern sind schon hin und wieder "lustige" Sachen am Start.

Grüße
Norman

Ähnliche fragen