[gentoo-user-de] udev networking names

01/08/2013 - 12:10 von Gerrit Kühn | Report spam
Hallo,

ich habe kürzlich ein Gentoo-System mal auf aktuellen Stand (Kernel
3.8.13, udev-204) gebracht und bin daher etwas unfreiwillig in den Genuß
der neuen "predicatable networking names" gekommen. :-)
Das funktioniert auch grundsàtzlich wie gedacht, aber irgendwie scheint es
sich noch etwas mit meinem PXE-Booting und dem NFS-Root zu beißen.

Das Interface, über das ich PXE boote und den NFS-Root mache, beharrt
darauf, daß es weiter eth0 heißt, das andere hat seinen neuen Namen
bekommen:

enp3s0: flags@98<BROADCAST,MULTICAST> mtu 9000
ether 00:25:90:a8:f7:09 txqueuelen 1000 (Ethernet)
RX packets 5005 bytes 510777 (498.8 KiB)
RX errors 0 dropped 97 overruns 0 frame 0
TX packets 6 bytes 492 (492.0 B)
TX errors 0 dropped 0 overruns 0 carrier 0 collisions 0
device interrupt 18 memory 0xdf900000-df920000

eth0: flagsA63<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST> mtu 1500
inet 192.168.32.99 netmask 255.255.224.0 broadcast 192.168.63.255
inet6 fe80::225:90ff:fea8:f708 prefixlen 64 scopeid 0x20<link>
ether 00:25:90:a8:f7:08 txqueuelen 1000 (Ethernet)
RX packets 4475952 bytes 1566172198 (1.4 GiB)
RX errors 0 dropped 97831 overruns 0 frame 0
TX packets 4422320 bytes 3882851392 (3.6 GiB)
TX errors 0 dropped 0 overruns 0 carrier 0 collisions 0
device interrupt 16 memory 0xdfa00000-dfa20000


Wàre soweit noch nicht einmal schlimm, funktioniert ja erstmal. Aber
blöderweise denkt das System jetzt anscheinend, daß es trotzdem über
enp3s0 den nfs-root hàtte:

pt-nds client # /etc/init.d/net.enp3s0 stop
* Bringing down interface enp3s0
* root filesystem is network mounted -- can't stop enp3s0
* ERROR: net.enp3s0 failed to stop


Eintràge in /etc/udev/rules.d habe ich nicht mehr.
Warum gibt es noch ein eth0?
Warum hàlt er enp3s0 für das root-interface?

Irgendwie scheint da jemand nicht damit gerechnet zu haben, daß man über
pxe/nfs arbeiten könnte...


cu
Gerrit
 

Lesen sie die antworten

#1 Norman Rieß
01/08/2013 - 13:40 | Warnen spam
Hash: SHA1

Am 01.08.2013 12:42, schrieb T. Schulze:



Hallo, Ich bin ein neuer KDE / Gentoo- Anfànger und suche
Unterstützung für die ersten Lernschritte: -Umgang und Erklàrung
für KDE



Hier sind Informationen zu KDE:
http://wiki.gentoo.org/wiki/KDE

Was genau möchtest du denn wissen?


-SD-Karte öffnen



Wenn du ein sauber installiertes KDE hast, dann könnte das schon von
ganz alleine passieren.

Kommt aber darauf an wie dein System installiert ist und was für einen
Kernel du verwendest.
Steck doch mal die Karte ein und schau dir danach als root "dmesg" an.
Wenn sie dort erscheint, dann kannst du sie vermutlich einfach unter
dem dort angegebenen Device mounten.


-Programme installieren (DVD)



Heisst das du willst Programme von DVD installieren?
In Gentoo wird normalerweise aus dem Netzwerk bzw Internet installiert.
Einfach "emerge <programmname>" eingeben (als root) und schon gehts los.
Mit "emerge -s <phrase>" findest du die genauen Paketnamen.


-Shortcuts



Was für Shortcuts?


-als Nicht-PCler Gentoo verstehen



Was heisst Nicht-PCler? Kommst du vom MAC?
Welche Teile von Gentoo möchtest du denn verstehen? Das musst du
deutlicher beschreiben.


-welches Smartphon ist mit Gentoo/KDE wie kompatibel



Das kommt auch wieder darauf an, was du machen willst. Auf die Dateien
der SD-Karte zugreifen ist meistens einfach nur eine Sache des
Dransteckens...
Was willst du tun?



Ein Bekannter hat mir die Basis gut installiert, ist aber sonst
schlecht erreichbar.



Das ist immer ein Garant für Frust.


MfG Thoma*s*

War das so korrekt gefragt?



Leider nein. Du hast deine Frage in das Mailtopic eines anderen
geschrieben. Man nennt das den Thread hijacken. Ich habe das Topic
umgeschrieben, aber die Mail ID bleibt dadurch gleich. Du solltest mit
einer neuen leeren Email an diese Liste weitermachen. Ansonsten
verwirrst du die Mailreader der Leute und wirst entweder ignoriert
oder beschimpft.

Weiterhin solltest du deutlich genauer beschreiben, was du überhaupt
tun willst, oder was genau das Problem ist. So werden dir mehr Leute
antworten (können).

Grüße
Norman

Ähnliche fragen