[gentoo-user-de] /usr verbraucht unmengen an Plattenplatz

17/08/2010 - 18:10 von Sebastian | Report spam
Hallo,

ich habe ein Problem mit dem Festplattenplatz speziel mit /usr reichen 10 GB
nicht mehr. Vorher hatte ich 10 GB für / da es dort oft zu problemen kam habe
ich mir gesagt ok ich verteile neu und lege /usr dabei seperat mit 10 GB an.
Die sind aber auch schon wieder zu 98% gefüllt.

Verteilen tut es sich folgendermaßen:
(gibt es eine alternative zu kdirstatt das làuft ja nur mit kde3)
Und Dolphin zeigt die Größe bei Ordnern nur in Zahl der Enthaltenen
Datein/Ordner an. Da hàtte ich lieber eine Größe in MiB etc.

- /usr/.Trash-0 12,1 KiB
- /usr/bin 305 MiB
- /usr/brlcad 927,2 MiB
- /usr/etc 8,7 kiB
- /usr/include 197,5 MiB
- /usr/kde 240,3 7KiB
- /usr/lib verweis auf lib64
- /usr/lib32 242,0 MiB
- /usr/lib64 2,1 Gib
- /usr/libexec 190,3 MiB
- /usr/local 58,9 MiB
- /usr/portage 1003,2 MiB
- /usr/qt 29,8 MiB
- /usr/sbin 21,7 MiB
- /usr/share 1,1 GiB
- /usr/src 1,7 GiB
- /usr/tmp verweis auf /var/tmp
- /usr/usr 4 KiB
- /usr/varkon_1.18A 15,7 MiB
- /usr/x86_64-pc-linux-gnu 5,9 MiB
- .varkon.swab 12 KiB

Summe ca 8150 MiB

Frei angeblich 218,9 MiB


Da scheint mir Portage noch nicht mal außer kontrolle obwohl ich mit dem
eclean befehl nicht so richtig zurecht komme.
eclean -p distfiles
...
* Your distfiles directory was already clean.
eclean -p packages
* Building file list for packages cleaning...
* Your packages directory was already clean.
Da scheint auch nicht zu holen zu sein.

Gut brlcad frist fast 1 GB, unter /usr/src könnte ich auch noch 2 alte kernel
löschen. Aber dennoch scheint mir das irgendwo zu viel.

Gruß
Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Norman Rieß
17/08/2010 - 21:20 | Warnen spam
Hash: SHA1

Am 17.08.2010 17:15, schrieb Sebastian:
Hallo,

ich habe ein Problem mit dem Festplattenplatz speziel mit /usr reichen 10 GB
nicht mehr. Vorher hatte ich 10 GB für / da es dort oft zu problemen kam habe
ich mir gesagt ok ich verteile neu und lege /usr dabei seperat mit 10 GB an.
Die sind aber auch schon wieder zu 98% gefüllt.

Verteilen tut es sich folgendermaßen:
(gibt es eine alternative zu kdirstatt das làuft ja nur mit kde3)
Und Dolphin zeigt die Größe bei Ordnern nur in Zahl der Enthaltenen
Datein/Ordner an. Da hàtte ich lieber eine Größe in MiB etc.

- /usr/.Trash-0 12,1 KiB
- /usr/bin 305 MiB
- /usr/brlcad 927,2 MiB
- /usr/etc 8,7 kiB
- /usr/include 197,5 MiB
- /usr/kde 240,3 7KiB
- /usr/lib verweis auf lib64
- /usr/lib32 242,0 MiB
- /usr/lib64 2,1 Gib
- /usr/libexec 190,3 MiB
- /usr/local 58,9 MiB
- /usr/portage 1003,2 MiB
- /usr/qt 29,8 MiB
- /usr/sbin 21,7 MiB
- /usr/share 1,1 GiB
- /usr/src 1,7 GiB
- /usr/tmp verweis auf /var/tmp
- /usr/usr 4 KiB
- /usr/varkon_1.18A 15,7 MiB
- /usr/x86_64-pc-linux-gnu 5,9 MiB
- .varkon.swab 12 KiB

Summe ca 8150 MiB

Frei angeblich 218,9 MiB


Da scheint mir Portage noch nicht mal außer kontrolle obwohl ich mit dem
eclean befehl nicht so richtig zurecht komme.
eclean -p distfiles
...
* Your distfiles directory was already clean.
eclean -p packages
* Building file list for packages cleaning...
* Your packages directory was already clean.
Da scheint auch nicht zu holen zu sein.

Gut brlcad frist fast 1 GB, unter /usr/src könnte ich auch noch 2 alte kernel
löschen. Aber dennoch scheint mir das irgendwo zu viel.

Gruß
Sebastian






Hallo,

das ist tatsàchlich etwas viel.
So sieht das bei meinem Desktopsystem aus:
289M bin
4,7M games
184M include
180K kde
0 lib
252M lib32
1,5G lib64
33M libexec
356K local
9,1M NX
737M portage
20K qt
21M sbin
1012M share
736M src
0 tmp
3,4M x86_64-pc-linux-gnu

Schau mal nach, was mit emerge --depclean -p alles gelöscht werden
könnte, was du nicht mehr brauchst. Wenn du das depclean ausführst, dann
danach auf jedenfall ein revdep-rebuild ausführen. depclean hat
ebenfalls die Eigenschaft Dinge löschen zu wollen, die du vielleicht
doch noch brauchst, also genau hinschauen, was er löschen möchte.

Im Prinzip kannst du alles in /usr/portage/distfiles löschen. Wenn du
was darin brauchst, dann wird das beim nàchsten emerge wieder
heruntergeladen.

Wie du schon sagtest /usr/src die alten kernel, die man nicht mehr
braucht. Am besten mit equery l gentoo-sources|vanilla-sources auflisten
lassen und dann mit Portage löschen.
Oder wenn du deine Kernel selber làdst, dann halt die löschen und
/lib/modules nicht vergessen.

Ansonnsten vielleicht mal wie world Datei anschauen, ob irgendwas drin
ist, was du nicht mehr brauchst. Bzw mal mit equery b schauen, welchen
Paketen Files gehören, die viel Platz verbrauchen.

Der Rest ist wohl eher individuell. Mein System ist mit OpenBox mit
Gnome Unterbau 7,8GB groß. Du scheinst einfach ein großzügig
installiertes System zu haben.

Grüße
Norman

Ähnliche fragen