[gentoo-user-de] Verständnisfrage KVM

03/08/2008 - 20:30 von Boris Voelkle | Report spam
hallo @all,

eigentlich hab ich mich gefreut, dass der esx3i frei erhàltlich wird und
eine Kiste aufgerüstet. Tja, unterstützt hald nicht jede Hardware.:-(

Nun zu meiner Frage ( Hab zwar schon geguggelt und Howtos durchgekuckt ):
Brauch ich für (K) Qemu einen Xserver oder nicht ?

BB

Boris



- boris@voelkle.eu -- www.voelkle.eu --

- Schlüssel-ID:0x89B2EE62 pool.sks-keyservers.net

- Fingerprint:BFA5 831F A40E A632 80B2 8D69 9E75 349B 89B2 EE62 --
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Scherbaum
03/08/2008 - 21:00 | Warnen spam

Am Sonntag, den 03.08.2008, 20:29 +0200 schrieb Boris Voelkle:
hallo @all,

eigentlich hab ich mich gefreut, dass der esx3i frei erhà¤ltlich wird und
eine Kiste aufgerà¼stet. Tja, unterstà¼tzt hald nicht jede Hardware.:-(

Nun zu meiner Frage ( Hab zwar schon geguggelt und Howtos durchgekuckt ):
Brauch ich fà¼r (K) Qemu einen Xserver oder nicht ?



Auch wenn ich zur eigentlichen Frage nichts beitragen kann, ESXi kann
prinzipiell auch auf Hardware laufen, auf der es sich nicht installieren
là¤àŸt. D.h. z.B. kann man ein Image auf einen USB-Stick werfen und den ESXi
von dort booten - oder zur Installation ein "supportetes System" heranziehen
und das Image per dd auf das Zielsystem clonen. Es gibt Mittel und
Wege - logischerweise abseits dessen, was VMWare als "supportet" ansieht.

GruàŸ,
Tobias



Ähnliche fragen