[gentoo-user-de] Virtualisierung

29/01/2010 - 19:10 von Wolfgang Jankowski | Report spam
Hallo zusammen,

ich überlege gerade, ob ich mein System neu zusamenstelle und parallel zu
gentoo noch andere Systeme gleichzeitig fahre (XP und Win/7).

Als Plattform wollte ich KVM einsetzen. Meine offenen Fragen sind dabei:
- ist es sinnvoll ein minimales Linux (ohne Grafik usw.) aufzusetzen, dass
als Tràgersystem dient und parallel dazu gentoo, Win/XP und Win/7 laufen
lassen?
- Gibt es Erkenntnisse über den Swapspace? Ich möchte jedem System soviel
Hauptspeicher geben, wie es geht (4GB phys.). Sollte es also mehrere
swap-Partitionen geben?
- Da es Geràte (pci) gibt, die Linux nicht kennt, möchte ich sie
durchschleifen, weil es Treiber für Windows gibt. Làuft so etwas
zuverlàssig?

Ich würde mich über Informationen freuen
Tschüß
Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Florian Philipp
30/01/2010 - 19:10 | Warnen spam
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 2440 and 3156)

Wolfgang Jankowski schrieb:
Hallo zusammen,

ich à¼berlege gerade, ob ich mein System neu zusamenstelle und parallel zu
gentoo noch andere Systeme gleichzeitig fahre (XP und Win/7).

Als Plattform wollte ich KVM einsetzen. Meine offenen Fragen sind dabei:
- ist es sinnvoll ein minimales Linux (ohne Grafik usw.) aufzusetzen, dass
als Trà¤gersystem dient und parallel dazu gentoo, Win/XP und Win/7 laufen
lassen?



Da das Trà¤gersystem das einzige ist, das 3D-Beschleunigung (und
2-D-Beschleunigung?) haben wird, wà¤re es wohl sinnvoller, das
Betriebssystem als Trà¤ger zu verwenden, was davon am ehesten profitiert.

- Gibt es Erkenntnisse à¼ber den Swapspace? Ich möchte jedem System soviel
Hauptspeicher geben, wie es geht (4GB phys.). Sollte es also mehrere
swap-Partitionen geben?



Hier kann ich nicht mit praktischer Erfahrung glà¤nzen, aber ich
bezweifle, das das eine gute Idee ist. Die virtualisierten Systeme
werden versuchen, den ihnen zugestandenen Speicher als Festplattencache
zu nutzen. Wenn der nun teilweise wieder auf der Platte landet, weil der
physisch vorhandene Speicher "à¼berbucht" ist ...

Mit freundlichen Grà¼àŸen
Florian Philipp




Ähnliche fragen