[gentoo-user-de] X-Server verbraucht RAM ohne Ende

13/11/2007 - 00:20 von Michael Schaefer | Report spam
Hallo!

Ich habe seit ein paar Tagen ein merkwürdiges Problem. Seit ich ein
emerge -Du world gemacht habe - bei dem an kritischen Komponenten soweit
ich weiß der X-Server auf Version 1.3 aktualisiert wurde - braucht mein
KDE direkt nach dem Hochfahren etwa 1.5GB (sic!) RAM, startet sich dann
neu, benötigt noch etwa 1GB (sic!) RAM um dann nach ca. 2 Minuten den
Verbrauch auf normale 100-150MB (je nach Anwendungslast) zurückzufahren.
Hat irgendjemand eine Idee, WO ich das Problem eingrenzen könnte bzw.
gibt es möglicherweise sogar Lösungen zu dem Thema? Da ich über 2GB RAM
verfüge ist es nicht so, dass ich nicht arbeiten könnte, aber irgendwie
stört mich die ganze Sache doch etwas...

Danke schonmal,

Micahel
gentoo-user-de@gentoo.org mailing list
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Schaefer
13/11/2007 - 00:40 | Warnen spam
Nachtrag: Die entsprechenden RAM-Werte beziehen sich (natürlich) auf den
X-Server. Das KDE selbst hat damit nix am Hut.


Michael Schaefer schrieb:
Hallo!

Ich habe seit ein paar Tagen ein merkwürdiges Problem. Seit ich ein
emerge -Du world gemacht habe - bei dem an kritischen Komponenten soweit
ich weiß der X-Server auf Version 1.3 aktualisiert wurde - braucht mein
KDE direkt nach dem Hochfahren etwa 1.5GB (sic!) RAM, startet sich dann
neu, benötigt noch etwa 1GB (sic!) RAM um dann nach ca. 2 Minuten den
Verbrauch auf normale 100-150MB (je nach Anwendungslast) zurückzufahren.
Hat irgendjemand eine Idee, WO ich das Problem eingrenzen könnte bzw.
gibt es möglicherweise sogar Lösungen zu dem Thema? Da ich über 2GB RAM
verfüge ist es nicht so, dass ich nicht arbeiten könnte, aber irgendwie
stört mich die ganze Sache doch etwas...

Danke schonmal,

Micahel




mailing list

Ähnliche fragen