"Geplante Tasks" startet PC jeden Tag aus Standby

20/02/2009 - 18:08 von Patrick Schmid | Report spam
Hallo,

vielleicht könnt ihr mir bei folgendem Problem helfen:

Wenn ich bei meinem Windows XP (SP2) Rechner z.B. einen Task für den 30. Feb
09 um 16:00 plane, dann startet der PC jeden (!) Tag um 16:00 aus dem
Standby bzw. Ruhezustand (bis inkl. zum 30. Feb)

Folgendes ist noch auffàllig:
- Die SchedLgU.Txt enthàlt für dieses Starts keinen Eintrag.
- Das geplante Programm selber wird auch nur am 30. Feb ausgeführt.
- Das Phànomen ist jederzeit reproduzierbar.

Kann mir mal einer erklàren, wie WinXP dem BIOS eigentlich mitteilt, wann es
den PC wieder starten soll?
Bei WOL oder WO-PCI ect. gibt's ja Hardwareseitig einen Signalaustausch.

Hackts hier eher am Betriebssystem oder am BIOS?

Danke schon mal für die Hilfe,

Gruß Patrick
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Obi
20/02/2009 - 18:18 | Warnen spam
Hallo,
Kann mir mal einer erklàren, wie WinXP dem BIOS eigentlich mitteilt, wann es
den PC wieder starten soll?
Bei WOL oder WO-PCI ect. gibt's ja Hardwareseitig einen Signalaustausch.


Im Bios gibt es die Möglichkeit den Zeitpunkt einzustellen (RTC Wakeup),
wann der Computer gestartet werden soll. Bei mir war es dort zu finden,
wo man WOL ein bzw. ausschalten konnte.

Ich hatte das Problem, dass, obwohl ich die Zeit eingestellt hatte, und
das BS ordnungsgemàß herunter gefahren habe, er nicht gestartet hat.

Das Problem lag daran, dass viele Boards, wenn man NACH einstellen der
Alarmzeit, die BIOS-Uhr veràndert hat, zb. durch einstellen der Uhrzeit
im BS, der Alarm gecancelt wird. Wie das jetzt bei Windows ist weiss ich
nicht, ich hatte das Problem bei Ubuntu. Wobei mir die Seite
(http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/ACPI_Wakeup) sehr geholfen hat.
Michael

Ähnliche fragen