Geplatzer Kondensator auf Graphikkarte. Woher Ersatz?

31/12/2012 - 04:24 von Hartmut Scholz | Report spam
Hallo

Habe hier eine Graphikkarte, auf der ein geplatzter Kondensator sitzt. Die
Karte funktioniert noch, aber für die dauerhafte Verwendung scheint sie mir
so nicht geeignet zu sein.
Es handelt sich um einen Kondensator mit Alu-Hülle und mit der Beschriftung:
FZ73 470 16V
Ich habe bisher nichts vergleichbares gefunden. Kennt jemand eine
Bezugsquelle für diese Kondensatoren?
Oder welche "normalen" Elkos könnte ich ersatzweise verwenden?

Danke für jedwede Antwort

MfG
HartmutS
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Knaepper
31/12/2012 - 08:31 | Warnen spam
(Hartmut Scholz) am 31.12.12:

Es handelt sich um einen Kondensator mit Alu-Hülle und mit der
Beschriftung: FZ73 470 16V



Solche Brummer sitzen üblicherweise irgendwo in der Stromversorgung.
Das sind idR Schaltregler und die Elkos darinnen müssen besonderen
Anforderungen genügen, google mal nach Low-ESR.

Ich habe bisher nichts vergleichbares gefunden. Kennt jemand eine
Bezugsquelle für diese Kondensatoren?



https://www.elko-verkauf.de/shop-bereich.html

Ob die dort angebotene Ware für deine Grafikkarte tauglich ist, kann
ich nicht sagen, denn "Low-ESR" ist ein recht schwammiger Oberbegriff,
der Teufel steckt im Detail bzw. im Datenblatt.

Ansonsten mal bei Farnell nachschauen oder rs. Die haben sowas oder
besorgen es.

http://de.farnell.com/
http://de.rs-online.com/web/

Oder welche "normalen" Elkos könnte ich ersatzweise verwenden?



Keine. Im besten Fall sind "normale" Elkos wirkungslos, im schlimmsten
Fall fliegen die dir nach wenigen Minuten oder Stunden Betrieb gleich
wieder um die Ohren.

Btw: Wenn in der Gegend, wo dein kaputter Elko eingelötet ist, noch
weitere àhnliche verbaut sind, kannst du davon ausgehen, daß die über
kurz oder lang ebenfalls ihre Tàtigkeit einstellen werden.

Rainer

Ach, ist der Rasen schön grün!

Ähnliche fragen