gesamte Festplatten Daten sichern wegen defekten Sectoren

17/11/2015 - 16:09 von Peter Kiederich | Report spam
Hallo

wie fange ich es an die root Partiton zu sichen ohne die eingehàngten
Drives mit zu sichern.

Außerdem wie kann ich die Dateien sichern die in benutzung sind ?

Das Tool rsync ist mit bekannt und es stehen auch andere rechnen mit
genügent drive Space zu verfügung

Am liebsten wàre mir ein ISO IMAGE

Ich danke schon mal für eure Hinweise

Gruß Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Manuel Reimer
17/11/2015 - 16:24 | Warnen spam
On 11/17/2015 04:09 PM, Peter Kiederich wrote:
wie fange ich es an die root Partiton zu sichen ohne die eingehàngten
Drives mit zu sichern.



cp --one-file-system

Außerdem wie kann ich die Dateien sichern die in benutzung sind ?



cp --one-file-system

Unter Linux ist wurstegal ob die Dateien in Benutzung sind. Es wird das
gesichert was auf der Platte liegt. Das schadet bei den allermeisten
Dateien nicht. Locks blockieren bei den güngigen Unixen nie auf
"Kernelebene". Ganz im Gegenteil zu Windows wo diese erzwungenen
Blockaden mich mehr nerven als das sie nützlich wàren.

Bei einer Datenbank (falls eine laufen sollte) würde ich aber die
selbige vorher sauber runterfahren. Sonst sicherst du eventuell
irgendwas das so nicht mehr sauber gestartet werden kann.

Das Tool rsync ist mit bekannt und es stehen auch andere rechnen mit
genügent drive Space zu verfügung



Wenn es auf ein anderes System soll, dann wàre rsync in der Tat die
optimale Lösung. Auch dort gibt es den Parameter "--one-file-system".

Am liebsten wàre mir ein ISO IMAGE



Wozu das? Wer brennt denn heute noch optische Medien? Wenn du extern
archivieren willst, dann nimm eine Festplatte.

Gruß

Manuel

Ähnliche fragen