Forums Neueste Beiträge
 

Geschwindigkeit Win Mac FritzBox

18/09/2007 - 11:51 von Kai Merten | Report spam
Hi,

ich habe sehr unterschiedliche Geschwindigkeiten, ja nach Hard- und
Software.

DSL (bis 16 Kbit/s) von Alice.

Mac per PPPoE knapp 10.000 down, 800 up
Mac an FritzBox knapp 8.000 down, 700 up
Win1 an FritzBox knapp 4.000 down, 700 up
Win2 an FritzBox kanpp 4.000 down, 700 up

Getestet mit wieistmeineip.de/speedtest und anderen.

Mac G4 1GHz, 2GB DDR-RAM, Tiger
Win1 Athlon 1GHz, 1MB PC133-RAM, Windows 2000
Win2 Pentium II 350MHz, 256 MB RAM, Windows 2000

Personal Firewalls und Virenscanner machen nur 2-500 kBit/s Differenz aus.

Der Mac hàngt einmal direkt am Alice-Modem (IAD) und nutzt PPPoE. In den
anderen Fàllen hàngen die PC und der Mac an der FritzBox und die macht über
LAN1 PPPoE am IAD.

Also die FritzBox (7170, neueste FW .39) bremst etwas gegenüber Mac direkt.
Aber warum sind die Windows-Mühlen im Download nur halb so schnell wie der
Mac? Anbindung ist identisch, das Gigabit Ethernet des Mac dürfte an der
Fritzbox ja keinen Vorteil bringen, da die FritzBox wohl eh nur
FastEthernet hat und das ja eh für 16.000 kBit/s reicht.

Hat die Paketgröße auch bei Ethernetanbindung über einen Router (FritzBox)
Auswirkungen oder war das nur bei PPPoE-Treibern auf dem PC interessant?

Dankbar für Hinweise.

Grüße
Kai
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Bretschneider
30/09/2007 - 17:49 | Warnen spam
Hi,

wenn ich mich recht erinnere, kann in der F!B Traffic Shaping konfiguriert
werden, um Bandbreite für Telefonie zu reservieren. Ist da vielleicht eine
entsprechende Option aktiv?

Viele Grüße,
Jens

"Kai Merten" schrieb im Newsbeitrag
news:ysa9na15blws$
Hi,

ich habe sehr unterschiedliche Geschwindigkeiten, ja nach Hard- und
Software.

DSL (bis 16 Kbit/s) von Alice.

Mac per PPPoE knapp 10.000 down, 800 up
Mac an FritzBox knapp 8.000 down, 700 up
Win1 an FritzBox knapp 4.000 down, 700 up
Win2 an FritzBox kanpp 4.000 down, 700 up

Getestet mit wieistmeineip.de/speedtest und anderen.

Mac G4 1GHz, 2GB DDR-RAM, Tiger
Win1 Athlon 1GHz, 1MB PC133-RAM, Windows 2000
Win2 Pentium II 350MHz, 256 MB RAM, Windows 2000

Personal Firewalls und Virenscanner machen nur 2-500 kBit/s Differenz aus.

Der Mac hàngt einmal direkt am Alice-Modem (IAD) und nutzt PPPoE. In den
anderen Fàllen hàngen die PC und der Mac an der FritzBox und die macht
über
LAN1 PPPoE am IAD.

Also die FritzBox (7170, neueste FW .39) bremst etwas gegenüber Mac
direkt.
Aber warum sind die Windows-Mühlen im Download nur halb so schnell wie der
Mac? Anbindung ist identisch, das Gigabit Ethernet des Mac dürfte an der
Fritzbox ja keinen Vorteil bringen, da die FritzBox wohl eh nur
FastEthernet hat und das ja eh für 16.000 kBit/s reicht.

Hat die Paketgröße auch bei Ethernetanbindung über einen Router (FritzBox)
Auswirkungen oder war das nur bei PPPoE-Treibern auf dem PC interessant?

Dankbar für Hinweise.

Grüße
Kai

Ähnliche fragen