Gespenstische Radfahrer in Hamburg

30/10/2013 - 18:38 von Th.me | Report spam
Hallo,

am letztem Freitag war mal wieder die jàhrliche Gespenster-Ausfahrt.
Leider fuhren auch 90% normale Leute mit... :-)) 40 Bilder

<http://www.thomas-heier.de/Fahrrad/...rg/album/i
ndex.html>

Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u
Mein Flohmarkt: http://www.thomas-heier.de/flohmark...markt.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Schneegans
03/11/2013 - 03:50 | Warnen spam
Thomas Heier schrieb:

[Ein Newsreader ("MacSOUP") hat eine URL beim Senden umbrochen, und ein
anderer ("Thunderbird") hat den Umbruch nicht automatisch entfernt,
weshalb die URL nicht wie gewünscht angeklickt werden konnte.]

Weil sich dieses "Drecksteil" an die dafür vorgesehene Norm hàlt?



Ich kenne keine solche Norm. Franks Hinweis auf RFC 1738 in
<news:l4tce1$e6o$ ist nicht wirklich überzeugend;
bestenfalls wird der Umbruch von URLs dort erlaubt, aber nicht
vorgeschrieben.

Also meine Fragen an die Experten:

• Wie sollte sich ein Newsreader beim Schreiben bzw. Senden verhalten,
wenn eine URL im Text lànger ist als ca. 72 Zeichen? Muß er, darf er oder
darf er nicht umbrechen? Mir erscheint es offensichtlich, daß URLs nicht
umbrochen werden sollte.

• Welche Newsreader schaffen es beim Lesen bzw. Anzeigen, umbrochene URLs
wie

<http://www.thomas-heier.de/Fahrrad/...rg/album/i
ndex.html>

oder gar

<http://www.thomas-heier.de/Fahrrad/...rg/album/i
ndex.html>

als solche zu erkennen und sie wie

<http://www.thomas-heier.de/Fahrrad/...x.html>

darzustellen, so daß sie unmittelbar aktiviert ("angeklickt") werden
können?

• Gibt es Newsreader, die lange, nicht umbrochene URLs nicht korrekt
behandeln können?

(Bitte Followup-To-Header beachten und das Subject beim Antworten ggf.
anpassen.)

<http://schneegans.de/web/kanonische-adressen/> · Gute URLs

Ähnliche fragen