Gesucht: Drucker, der fuer Belichtung von Platinen geeignet ist

04/08/2008 - 18:16 von Clemens Chiba | Report spam
Hallo!

Sporadisch mach ich mir Platinen fuer den Privatgebrauch selber,
d.h. ich belichte, entwickle und aetze das Zeug.

Bisher habe ich dafuer diese Transfer-Rubbelsymbole genommen, bzw.
fuer die Bahnen so aufklebbare schwarze Baender von einer Rolle
(k.A. wie die Dinger heiszen), da sich mein Tintenstrahldrucker
(HP OfficeJet) als ungeeignet herausgestellt hat: Zu transparent,
und 2 Lagen haben nicht 100% uebereinander gepaszt.

Weil die Kleberei sehr muehsam ist, und ich das Layout gerne
am Computer machen wuerde (was fuer Freeware- bzw. guenstige
Programme empfehlen sich da fuer den Normalsterblichen?),
ueberlege ich mir nun die Anschaffung eines guenstigen Laser-
druckers.

Reicht fuer diese Zwecke prinzipiell jedes Modell, bzw.
worauf musz ich achten (abgesehen davon, dasz die Folien
laserfest sein muessen)? Oder ist doch ein Tintenstrahldrucker
mit entsprechender Spezialtinte die erste Wahl?

Ciao and bye,
(:Clemens:)
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
04/08/2008 - 18:29 | Warnen spam
Clemens Chiba schrieb:

Weil die Kleberei sehr muehsam ist, und ich das Layout gerne
am Computer machen wuerde (was fuer Freeware- bzw. guenstige
Programme empfehlen sich da fuer den Normalsterblichen?),
ueberlege ich mir nun die Anschaffung eines guenstigen Laser-
druckers.



Siehe dse-FAQ.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen