Getin Bank und OT: Neues cloudbasiertes mobiles Wallet mit HCE in Polen

19/02/2015 - 18:05 von Business Wire
Getin Bank und OT: Neues cloudbasiertes mobiles Wallet mit HCE in Polen

Oberthur Technologies (OT), ein weltweit führender Anbieter digitaler Sicherheitslösungen für mobile Anwendungen, meldete heute, dass das Unternehmen von der Getin Bank für die Einführung mobiler Proximity Payments (mPayments) basierend auf HCE (Host Card Emulation), einem cloudgestützten Protokoll zur Vereinfachung der mobilen kontaktlosen Zahlungsdurchführung, ausgewählt worden sei. HCE wurde Ende 2013 auf Android-Plattformen eingeführt und wird inzwischen von bedeutenden Zahlungssystemen unterstützt.

Auf Basis der Lösung von OT führte die Getin Bank Ende Dezember 2014 die erste Visa-konforme Transaktion für HCE durch. OT nutzt die gemeinsame Erfahrung von sicherem Anmeldemanagement für Banken und cloudbasierten mobilen Finanzdienstleistungen für die Herausforderungen von HCE: Sicherheit, Auswirkungen auf die Zahlungsinfrastruktur, Benutzerfreundlichkeit und Standardisierung.

Mit diesem Service ist Getin die erste Bank in Polen, die ein mobiles Zahlungsprogramm für schnelle, bequeme und sichere Transaktionen mit diesem cloudbasierten System anbietet und neue Wege bei der Akzeptanz innovativer Finanzdienstleistungstechnologien beschreitet. Die Lösung von OT steht Ende des ersten Quartals 2015 allen Kunden der Getin Bank zur Verfügung.

Kunden von Getin erhalten somit eine einfache und sichere Möglichkeit für mPayments mit Hilfe der HCE-Technologie. Mit auf Android 4.4 oder höheren Versionen laufenden NFC-kompatiblen Smartphones können kontaktlose Zahlungen unabhängig von den jeweiligen Mobilfunkanbietern vorgenommen werden.

Das Zahlungserlebnis mit der HCE-Anwendung ist denkbar einfach. Kunden müssen lediglich das mobile HCE Wallet der Getin Bank installieren und ihre Visakarte registrieren. Für eine Transaktion melden sie sich entsprechend an und verbinden ihr Handy mit einem kontaktlosen Zahlungsterminal. Transaktionen von bis zu 50 PLN (12 Euro) erfordern keine Bestätigung mit PIN. Die Anwendung ermöglicht zudem die Prüfung der durchgeführten Transaktionen sowie die Verwaltung von Zahlungskarten.

„mPayments gewinnen in Polen an Dynamik, daher arbeiten wir kontinuierlich an der Entwicklung dieser Dienstleistungen. Cloudbasierte Zahlungen mit Visa und HCE sind derzeit die fortschrittlichsten Technologien auf dem Markt für mobile Zahlungen. Aufgrund der Zusammenarbeit mit OT kommen unsere Kunden in Kürze in den Genuss von diesem innovativen, sicheren und angenehmen Service”, erklärte Pawel Wawiernia, Director der Abteilung Zahlungskarten und Alternative Zahlungen bei der Getin Noble Bank.

„Wir leben in äußerst spannenden Zeiten, was die Entwicklung von digitalen mobilen Zahlungen angeht. Bei OT glauben wir an eine gespaltene Welt, in der HCE eine von mehreren verschiedenen Technologien darstellt, die Banken für den bestmöglichen Einsatz von mobilen Finanzdienstleistungen einsetzen. Angesichts unserer umfassenden Erfahrung, die sich von auf Hardwaresicherheit basierenden NFC-Ökosystemen bis hin zu cloudgestützten mobilen Zahlungen erstreckt, befinden wir uns in der Branche in einer einzigartigen Position und können den Kunden ein besonderes Wertversprechen bieten”, kommentierte Marek Juda, Managing Director der Solutions Business Unit von OT. „Wie gewöhnlich und insbesondere für diese neue HCE-Technologie arbeiten wir eng mit Zahlungsanbietern zusammen, um die Einhaltung ihrer Spezifikationen und Zertifizierungen sicherzustellen. Wir sind bereit, unseren Kunden bei ihren vielfältigen Technologiewünschen zur Seite zu stehen, auch mit HCE.”

Für weitere Informationen über das cloudbasierte auf HCE gestützte mobile Wallet besuchen Sie uns am Stand von OT (Stand 6I30 – Halle 6) beim Mobile World Congress vom 2. bis 5. März 2015.

ÜBER OBERTHUR TECHNOLOGIES

OT ist ein global führender Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen im Mobilbereich. Oberthur Technologies hatte von Anfang an eine wichtige Funktion im mobilen Sektor, angefangen bei den ersten Smartcards bis hin zu den neuesten kontaktlosen Zahlungstechnologien, mit denen Millionen von Smartphones ausgestattet sind. Das Unternehmen ist auf den Märkten für Zahlungs-, Telekommunikations- und Identitätslösungen vertreten und bietet durchgängige Lösungen auf den Gebieten Smart Transactions, mobile Finanzdienstleistungen, Machine-to-Machine, digitale Identität sowie Transport und Zugangskontrolle. OT beschäftigt weltweit über 6.000 Mitarbeiter, darunter nahezu 700 Personen im Bereich Forschung und Entwicklung. Mithilfe von 50 Niederlassungen auf 5 Kontinenten und einem Produktionszentrum betreut das internationale Vertriebsnetz von Oberthur Technologies Kunden in 140 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.oberthur.com

Laden Sie die M World herunter,
Alles, was Sie über die neuesten Trends der mobilen Welt wissen müssen, erhältlich für Tablets und Smartphones im AppStore und bei Google Play

FOLGEN SIE UNS auf
Twitter
LinkedIn

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

MEDIENKONTAKTE
Oberthur Technologies
Audrey Besnardeau, Tel.: +33 1 78 14 76 75
a.besnardeau@oberthur.com
oder
FTI Consulting Strategic Communication
Guillaume Granier/Eric Fohlen-Weill
Tel.: +33 1 47 03 68 10
oberthur@fticonsulting.com


Source(s) : Oberthur Technologies

Schreiben Sie einen Kommentar