Gibt es auf modernem Android noch Einwaende gegen Whatsapp?

14/10/2015 - 14:45 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

vor einem Jahr hàtte ich noch gewusst was für Argumente ich vorbringe,
wenn mich jemand zu Whatsapp nötigen möchte: Unverschlüsselte
Datenübertragung, Hochladen privater Daten in die Cloud-Systeme von
Whatsapp.

Inzwischen behauptet Whatsapp, dass wenigstens die Kommunikation
zwischen Android-Anwendern verschlüsselt erfolgt und mit modernem
Android könnte man der Whatsapp-App den Zugriff auf das Adressbuch
verbieten.

Wie sieht das nun in der Praxis aus? Wird auch die Kommunikation mit
iDevice-Anwendern Ende-zu-Ende-verschlüsselt? Làuft die App auch, wenn
man ihr den Zugriff auf das Adressbuch verbietet?

Was gibt es noch für Argumente gegen Whatsapp außer "Facebook viel
böse"?

Ich fürchte ich kann mich nicht mehr so besonders lange verschließen.

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Rick Szabo
01/01/1970 - 01:00 | Warnen spam
Arno Welzel Wrote in message:

Wozu eigentlich? XMPP ist ein offener Standard und *jeder* kann einen
Server dafür betreiben und mit *jedem* anderen Nutzer kommunizieren.



In der Praxis ist das nur etwas für Nerds. Wir (eine kleine Gruppe
aus ger.ct-Teilnehmern, die sich regelmàßig trifft) haben das
schon getestet, weil da auch Leute dabei sind, die die anderen
von den Vorteilen von XMPP überzeugen wollten. Es lief mehr oder
weniger darauf hinaus, dass man den anderen informieren muss,
dass man über den Messenger mit ihm kommunizieren will. Ich habe
die Probleme nicht mehr genau in Erinnerung, aber es waren genug
um festzustellen, dass das für den Normalanwender nichts ist.

Im Bekanntenkreis (unter Nicht-Technik-Freaks) kann man das völlig
vergessen, da hat Threema schon einen schweren Stand, obwohl es
nur unwesentlich komplizierter als Whatsapp ist. Ganz abgesehen
davon, dass die meisten Leute keinen Grund dafür sehen, WhatsApp
NICHT zu benutzen.

Nüchtern betrachtet hat sich Whatsapp als Standard durchgesetzt,
so wie MS Office bei den Firmen.

Bye
Rick

Ähnliche fragen