Gibt es eine Liste was man "rauskonfigurieren" muß, damit Metro in 8.1 "weg" ist?

08/03/2014 - 13:06 von Ralph Aichinger | Report spam
In diversen Threads behaupten Win8.1-Verfechter, daß sie *nie* mit
Metro-Apps in Kontakt kàmen.

Gibt es irgendwo eine Vollstàndige Anleitung, was man alles um-
konfigurieren muß, damit das der Fall ist (d.h. daß im wesentlichen
nur mehr Das Kachel-Startmenü von Metro überbleibt), einschließlich
des Umbiegens aller Dateitypen, Umstellen diverser Konfigurationen
auf "Desktop als Default" etc.?

Gibt es das vielleicht sogar fertig als Skript, um es auf einmal
in die Registry zu laden (damit auch wirklich alle Dateitypen
"richtig" geöffnet werden, etc.

Oder ist das zu kompliziert, und nur was für Hardcore-Windows-Bastler?

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Pegasus
08/03/2014 - 13:23 | Warnen spam
Ralph Aichinger:

In diversen Threads behaupten Win8.1-Verfechter, daß sie *nie* mit
Metro-Apps in Kontakt kàmen.



Richtig.

Gibt es irgendwo eine Vollstàndige Anleitung, was man alles um-
konfigurieren muß, damit das der Fall ist (d.h. daß im wesentlichen
nur mehr Das Kachel-Startmenü von Metro überbleibt),



Selbst im Startscreen muss man keine Kacheln haben. Man kann dort auch Icons
in mausgerechter Größe einsetzen.

einschließlich
des Umbiegens aller Dateitypen, Umstellen diverser Konfigurationen
auf "Desktop als Default" etc.?



Solch eine Liste wàre doch wenig sinnvoll. Es hat z.B. keinerlei Sinn,
Dateitypen umzubiegen, mit denen man eh niemals arbeiten wird.
Man biegt also einfach den Typ jpg und png um auf die Windows-Fotoanzeige
und das war's dann. Sollten beim weiteren Arbeiten noch weitere Stellen
ersichtlich werden, verfàhrt man ebenso. Beim Installieren des VLC-Players
z.B., den man für Videos braucht, macht dieser das auch eh automatisch.

Weiterhin kann man gleich sàmtliche Metro-Apps in einem Rutsch
deinstallieren, dann entfàllt das Umbiegen eh. Wozu Metro-Apps installiert
lassen, die man nicht benutzen will?

Gibt es das vielleicht sogar fertig als Skript, um es auf einmal
in die Registry zu laden (damit auch wirklich alle Dateitypen
"richtig" geöffnet werden, etc.



Siehe oben.

Oder ist das zu kompliziert, und nur was für Hardcore-Windows-Bastler?



Das wàre umstàndlicher als obige Prozedur.

Ähnliche fragen