Gibt es eine Lösung die Quellensteuer praktikabel zu verbuchen?

25/02/2010 - 21:25 von Helmut Bomhoff | Report spam
Hallo Matthias,

ich wiederhole hier noch mal meine Frage an Dich in der NG:

Wenn ich die Dividendenabrechnung von der Sparkasse erhalte, so ist die
auslàndische Steuer zwar erwàhnt, aber es wird ja nur der Nettobetrag
überwiesen, der auch im Kontoauszug erscheint. Wie verbucht man diese
Quellensteuer in Money, weil sie ja als Einnahme nicht verbucht wird?


Deine Antwort war:

Deine in der eMail an mich erwàhnte Frage nach der richtigen Verbuchung
auslàndischer Steuer in Money bitte ich Dich hier in der Newsgroup an
die Allgemeinheit zu stellen. Siehe auch
<http://groups.google.de/group/micro...hl=de>.


Dieser Link von einem Beitrag aus dem Jahre 2001 besagt nichts Gutes. Aber
man soll die Hoffnung nicht aufgeben. Vielleicht hat in den vergangenen 9
Jahren irgendwer eine praktikable Lösung gefunden?


Viele Grüße aus Bremen, der Stadt am Fluss

Helmut
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Steinbuechel
26/02/2010 - 14:50 | Warnen spam
Hallo Helmut,

"Helmut Bomhoff" schrieb:

Wenn ich die Dividendenabrechnung von der Sparkasse erhalte, so ist die
auslàndische Steuer zwar erwàhnt, aber es wird ja nur der Nettobetrag
überwiesen, der auch im Kontoauszug erscheint. Wie verbucht man diese
Quellensteuer in Money, weil sie ja als Einnahme nicht verbucht wird?



ich würde das genau so als Splitbuchung verbuchen wie meine
Gehaltsabrechnung, d.h. die Bruttodividende als Einnahme und die Steuer
als Ausgabe.

Vielleicht hat in den vergangenen 9
Jahren irgendwer eine praktikable Lösung gefunden?



HTH
Gruß Ingo

Bitte nicht per Mail, sondern nur in der NG antworten. Danke.

Ähnliche fragen