Gibt es in Windows 7 unterschiedliche HAL fuer Single- und Multiprozessorsysteme?

21/05/2015 - 19:26 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

ein in KVM-Virtualisierung prima Windows-7-Professional wurde mit nur
einer virtuellen CPU installiert und betrieben. Da tut alles prima.

Nun ist sie auf einen Host umgezogen, der ein paar mehr Kerne hat.
Wenn ich nun in der Virtualisierung eine virtuelle Zweikern-CPU
einstelle, wird der zweite Kern erkannt und benutzt, aber wenn ich
tippe, erscheinen die getippten Zeichen nur in Blöcken und mit
Verzögerung, und wàhrend ich tippe stockt die Soundausgabe.

Andere Windows-7-Installationen auf diesem KVM-Host funktionieren mit
mehreren Kernen ohne diese Problematik, wobei ich es für
wahrscheinlich halten, dass diese Windows-Installation direkt mit zwei
Kernen installiert wurden.

Unter NT gab es IIRC unterschiedliche Hardware Abstraction Layer für
Single- und Multiprozessorsysteme. Ist das heute noch so?

Wenn ja, wie kann ich das HAL der bestehenden Installation àndern?

Wenn nein, kann jemand das seltsame Verhalten des Systems erklàren und
vielleicht sogar eine Abhilfe empfehlen?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
21/05/2015 - 20:56 | Warnen spam
"Marc Haber" <mh+ schrieb:

[...]

Da Windows seit NT6.0 sein komplettes Repository "installiert" kannst
Du die Antwort selbst finden:

DIR /S/A %SystemRoot%\WinSxS\HAL*.DLL

Stefan

PS: mit (vergleiche die BOOT.INI von NT4 und NT5.x)
BCDEdit.Exe /Set {current} HAL ...
BCDEdit.Exe /Set {current} Kernel ...
kannst Du HAL und Kernel im Boot-Manager festlegen, oder mit
BCDEdit.Exe /Set {current} DetectHAL True
den HAL automatisch auswaehlen lassen.

JFTR: wenn Du beim Booten F10 drueckst, dann kannst Du diese Eintraege
aendern.
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)


news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen