Gigabit-Netzwerk mit Gigabyte Board (Realtek)

23/12/2009 - 08:27 von Elisabeth Reuter | Report spam
Hallo,

ich habe das Gigabyte-Board GA-P55M-UD2 mit einem Core i5 unter einem
aktuellen Debian am Laufen. Es ist ein Gigabit-Chip von Realtek drauf. Damit
habe ich das Problem, dass ich immer wieder das Gigabit-Netzwerk verliere
und auf 100 MBit zurückfalle.

Wenn ich den Rechner komplett vom Strom trenne und wieder einschalte, ist
die Netzwerkkarte im 100 Mbit-Modus. Dann muss ich ins Bios gehen und das
Netzwerk testen lassen. Dort wird dann ein Gigabit-Netzwerk gefunden und es
funktioniert auch unter Linux schnell. Wenn der Rechner allerdings lànger
làuft, passiert es manchmal, dass die Geschwindigkeit wieder auf 100 MBit
zurückfàllt. Dann muss ich wieder neu booten und ins Bios.

Eigenartigerweise gibt es das Problem unter Windows nicht. Unter Linux wird
auch immer die Gigabit-Netwerkkarte angezeigt, egal in welchem Modus sie
sich befindet.

Gibt es einen Befehl, mit dem ich die Karte in den Gigabit-Modus zwingen
kann und mir somit das neu booten ersparan kann?

Beste Grüße

Elisabeth
 

Lesen sie die antworten

#1 franz stancl
23/12/2009 - 10:16 | Warnen spam
Elisabeth Reuter wrote:


Gibt es einen Befehl, mit dem ich die Karte in den Gigabit-Modus zwingen
kann und mir somit das neu booten ersparan kann?




schon mal mii-tool probiert?

zB:
# mii-tool -F 1000baseTx-FD eth0

Ähnliche fragen