(Gitarren-)Verzerrer-Schaltungen gesucht

30/07/2014 - 16:08 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

hat von euch jemand vielleicht ein paar Schaltungsvorschlàge für
verschiedene "wohlklingende" Gitarren-Verzerrer?
Am liebsten mit Op-Amps zu realisieren, ggf. auch Transistoren; mit Röhren
habe ich dagegen null Erfahrung (und im "Zielobjekt" dafür auch keine
geeignete Versorgung).
Vielleicht auch ein bisschen Theorie oder anderes Lesefutter dazu?
Gerne auch in Form von Link-Empfehlungen...

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Fritz Schoerghuber
30/07/2014 - 16:56 | Warnen spam
Ansgar Strickerschmidt schrieb:
Hallo NG,

hat von euch jemand vielleicht ein paar Schaltungsvorschlàge für
verschiedene "wohlklingende" Gitarren-Verzerrer?
Am liebsten mit Op-Amps zu realisieren, ggf. auch Transistoren; mit
Röhren habe ich dagegen null Erfahrung (und im "Zielobjekt" dafür auch
keine geeignete Versorgung).
Vielleicht auch ein bisschen Theorie oder anderes Lesefutter dazu?
Gerne auch in Form von Link-Empfehlungen...

Ansgar




Dann deck' dich mit Germanium-Halbleitern ein.
Vorzugsweise die damals fuer kleine Endstufen
benutzten AC187k (15V, 300mA) als Dioden be-
schalten klingen recht "fett" und "roehren-
aehnlich". Darueber dann 1N4148, damit bei
groesseren Pegeln das Signal zum Rechteck
wird (mehr Obertoene). Vorzugsweise per Poti
misch-/einstellbar.
Literatur hab' ich konkret dzt. nicht greifbar,
google nach Artikeln von Bob Moog (Filter),
Douglas Self, John Linsley Hood, etc.
Stefan Heimers koennte hierzugroups sicher auch
einiges dazu schreiben.

hth
fritz

Ähnliche fragen