Glimmlampe (Treppenlicht) contra ESL

16/12/2010 - 09:16 von Martin ΀rautmann | Report spam
Hallo,

auch bei mir besteht das Problem, dass durch die Glimmlampen in den
Tastern die Energiesparleuchten ausgeschaltet nachflackern. Der winzige
Strom reicht bei warmen Leuchten wohl, um sie nochmals zünden zu lassen.

Eine typische Abhilfe sind wohl Kondensatoren parallel zur Leuchte. Die
aktuell verwendeten mit 220 µF reichen aber nicht aus, um das Flackern
ernsthaft zu unterbinden. Vielleicht würden größere Kondensatoren
helfen? Dann kann ich mir aber die ESL wohl komplett sparen. Wie viel
Energie verheize ich in jedem 1 mF-Kondensator, der direkt parallel an
der Netzspannung hàngt?


Welche anderen Abhilfen gibt es? Eine Möglichkeit sind bessere ESL - die
billigen von Ikea neigen mehr zum Flackern als die guten von Osram. Die
von Osram sind aber nicht nur teurer, sondern ausserdem hatte ich da
sowohl schlechte Erfahrungen mit der Schaltfestigkeit (Ausfall nach zwei
Jahren) als auch mit dem tràgen Aufstartverhalten.

Kann man das Problem an der Ursache beheben - z.B. durch Umbau der
Glimmlampen auf LEDs?

Schönen Gruß
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander
16/12/2010 - 10:15 | Warnen spam
Am 16.12.2010 09:16, schrieb Martin Τrautmann:

Eine typische Abhilfe sind wohl Kondensatoren parallel zur Leuchte. Die
aktuell verwendeten mit 220 µF reichen aber nicht aus, um das Flackern
ernsthaft zu unterbinden.



Ich gehe mal davon aus, dass du 220nF meinst. Wàren es wirklich 220uF,
müsstest du nichts gegen das Flackern sondern gegen das Knallen beim
Einschalten unternehmen :-)

Da du Taster mit Glimmlampen erwàhnst, hast du wohl einen
Treppenhausautomat eingebaut. Nimm doch einfach Glühlampen. Bei der
kurzen Einschaltdauer im Treppenhaus lohnen sich ESL nicht.

Gruß,
Alexander

Ähnliche fragen