Gmailfs

25/01/2008 - 02:15 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich habe mal versucht, meinen Gmail Account in das Linux Dateisystem
einzubinden, nachdem das mit dem GMX Account schon lànger funktioniert.

Per m-a das Fuse Modul installiert, obwohl es Probleme gab. Da die Header
Dateien nicht als Paket vorliegen (Kernel Source aber per tar ball
installiert und Kernel vor Langem schon kompiliert), wollte er die wieder
deinstallieren nach erfolgreichem Kompilieren. Habe ich ihn wieder
entfernen lassen, die fuse.ko aber vorher nach ../others kopiert.

Das Laden von Fuse funktioniert, auch konnte ich den Gmail Account auch
mounten. Allerdings nicht darauf zugreifen, auch nicht als root. Ich
bekomme:

| ls /media/google
| ls: reading directory /media/google: Invalid argument

Google sagt etwas von einem Bug in einer àlteren libgmail, ich habe aber
eine Neuere.

Schlimmer, nachdem ich mich über das Webinterface einloggte, sind da ein
Haufen kaputte Mails, die wohl entstanden sind, als ich Dateioperationen
ausgeführt habe (ls, mkdir, cp). Nur mkdir gab keinen Fehler, die anderen
den oben Genannten.

Woran kann das liegen? Immer noch irgendwo ein Bug? Oder Gmail erlaubt
das nicht mehr?

Außerdem kann ich nicht per User darauf zugreifen. Ich habe /media/google
auf 770 gesetzt, wobei ich in der Gruppe bin, die auch eine 7 hat. Denn
wenn ich mounte, werden der Besitzer der Gruppe wieder root. Kann man
beim Mounten vielleicht Rechte vorgeben?
Andreas (PGP Key available on public key servers)
10. If someone dies, they disappear.
- Arcade Wisdom
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Garbs
26/01/2008 - 13:23 | Warnen spam
Mahlzeit!

Andreas Kohlbach wrote:

Außerdem kann ich nicht per User darauf zugreifen. Ich habe /media/google
auf 770 gesetzt, wobei ich in der Gruppe bin, die auch eine 7 hat. Denn
wenn ich mounte, werden der Besitzer der Gruppe wieder root. Kann man
beim Mounten vielleicht Rechte vorgeben?



Die Rechte von /media/google werden vermutlich in deinem
root-Dateisystem gespeichert. Wenn du anschließend das Postfach nach
/media/google mountest, dann werden die Berechtigungen aus dem
root-Verzeichnis des gemounteten Dateisystems genommen -- die Änderung
von vorher siehst du nicht mehr.

gmailfs kenne ich nicht, aber vermutlich wird das Ding eine
Mountoption oder so haben, bei der du die Rechte einstellen kannst
(àhnlich FAT und Konsorten, schau da mal in man mount).

Gruß,
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
Q: What's the difference between a Mac and an Etch-a-Sketch?
A: You don't have to shake the Mac to clear the screen.

Ähnliche fragen